Navigation:

Top 5

Fünf weltberühmte Hannoveraner

Von wegen Durchschnitt: Immer wieder gelangen Hannoveraner zur Weltberühmtheit, hier unsere Top 5.

Klaus Meine

Der Sänger der Scorpions darf in keiner Liste der berühmten Hannoveraner fehlen. Viel berühmter als der Frontmann der Hard-Rock-Band, der 1948 in Hannover zur Welt kam und mittlerweile in Bissendorf lebt, wird wohl so schnell  kein Hannoveraner. Die Scorpions lieferten mit „Wind of Change“ nicht nur den gefühlten Soundtrack zum Mauerfall 1989/90, sondern machten auch mit „Rock You Like a Hurricane“ oder „The Zoo“ weltweit Karriere. Klaus Meine ist, wie die meisten Sänger, zum Symbol der Band geworden, die seit Jahrzehnten erfolgreich durch die Weltgeschichte touren. Erst neulich trug Kanye West auf einem Foto mit seiner berühmten Frau Kim Kardashian ein „Scorpions“ T-Shirt. Mehr Popularität geht in der heutigen Zeit wohl nicht.

 

Heinz Erhardt

Einer der großen Vorreiter des deutschen Humors. Heinz Erhardt, der 1909 in der lettischen Hauptstadt Riga geboren wurde, wuchs in Hannover auf. Seine Wortspiele und Umkehrungen von Redewendungen beeinflussten viele berühmte Comedians, wie Otto Waalkes oder Willy Astor. Außerdem verband er das Klavierspiel und seinen Gesang mit den Witzen, die zu seinem Programm gehörten. Vor allem aufgrund seiner frühen Wirkphase ist Erhardt maßgeblich an der deutschsprachigen Stand-Up-Kultur beteiligt, die auch über die Landesgrenzen hinaus gestrahlt hat.

 

Gottfried Wilhelm Leibniz

Der 1646 in Leipzig geborene Philosoph hat Zeit seines Lebens in Hannover gearbeitet und war ein echter Vordenker. Der berühmte Mathematiker, der 2016 mit dem Leibniz-Jahr von der Stadt Hannover geehrt worden ist, hat weltweit seine Spuren hinterlassen. Durch die Erfindung des Binärsystems, durch das sich sämtliche Zahlen durch die Ziffern 0 und 1 zusammensetzen lassen, hat er die moderne Gesellschaft ermöglicht. Er gab uns das Rechensystem, mit dem Computer heutzutage arbeiten. Für ihn waren Zahlen aber auch eine philosophische Anschauung. Die 0 stand für das Nichts und die 1 für Gott. So versuchte er die Existenz Gottes mit Hilfe der Mathematik zu beweisen. Überhaupt war das Dualsystem, also die zwei Seiten eines Aspekts, ein Thema, das ihn sein Leben lang beschäftigte. Auch wenn es vielleicht nicht jedem klar ist, wie PCs arbeiten - wo wären wir heute ohne Leibniz und ohne Computer?

 

 

Hannah Ahrendt

Hannah Ahrendt, die 1906 in Linden geboren wurde und 1975 in New York starb, ist eine der größten Philosophinnen des 20. Jahrhunderts. Nicht nur durch ihre Auswanderung in die USA, die als Exil vor dem Nationalsozialimus fungierte, wurde sie auch über unsere Landesgrenzen hinaus bekannt. Die jüdische Hannoveranerin arbeitete an den Ideen der Existenzphilosophie mit, beschrieb außerdem in ihrer Reportage „Die Banalität des Bösen“ auch den Prozess gegen den SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann in Jerusalem. Hierbei lösten ihre Thesen zur Sprachlosigkeit, aber vor allem der Begriff Banalität im Zusammenhang mit dem Holocaust, eine weltweite Kontroverse aus.

 (links)

Lena Meyer-Landrut

So lange ist es gar nicht her, dass Lena Meyer-Landrut mit ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest in Oslo berühmt wurde. Damals gewann sie den Wettbewerb mit ihrem Song „Satellite“. Das hatte vor ihr bisher nur die deutsche Künstlerin Nicole 1982 geschafft. Bei ihrer zweiten Teilnahme machte sie ein Jahr später einen passablen zehnten Platz. Eine weltweite Dauerkarriere gab es für sie zwar nicht, aber als sympathische Gewinnerin für Deutschland beim größten musikalischen Wettbewerb der Welt bleibt sie bestens in Erinnerung.

 

hee

Lesen Sie auch: Hannovers fünf Momente in der Popkultur.

Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok