Navigation:

Top 5

Die fünf ältesten Geschäfte in Hannover

Wir sind eine traditionsreiche Stadt. Auch im Einzelhandel. Hier sind die fünf ältesten Geschäfte in der Innenstadt, die heute noch in der Hand von Hannoveranern und ihren Familien sind.

1. I.G. von der Linde: Mit dem Gründungsjahr 1822 ist das Unternehmen in der Osterstraße das älteste in unserer Liste. Gründer und Namensgeber ist Johann Georg von der Linde. Während der Fokus heutzutage auf Kleidung und Textilien liegt, bilderten zu Beginn Kaffee, Tee, Schokolade und andere Gemischtwaren das Kernsortiment. 1855 wechselt der Laden zum ersten Mal den Besitzer, wird durch diesen aber auch außerhalb von Hannover bekannt. Im Oktober 1943 wird das Haus von einer Bombe getroffen und anschließend neu aufgebaut. Zu diesem Zeitpunkt ist Kleidung längst das Hauptgeschäft. Dieses Jahr feiert das Unternehmen 195 Jahre Bestehen und kann mit seinen Geschäftsführern Felix Meiners und Sebastian Rechenbach sich problemlos selbst feiern.

2. Horstmann und Sander 1884 legten Albert Sander und Otto Horstmann los. Was zu Anfang mit der Herstellung und dem Verkauf von Koffern (damals also schon hochwertige Lederwaren) begann, ist heute eines der traditionsreichsten Geschäfte der Stadt. Ein Jahr nach der Gründung schied Horstmann aus der Firma aus - der Name blieb allerdings. Was zunächst in der Herschelstraße begann, wanderte später in die Marktstraße und war ab 1901 ansässig im Drachentöterhaus, in dem das Geschäft heute noch sitzt. Im Laufe der Zeit wurde aus dem Kofferverkauf ein Anbieter für modische Accessoires und natürlich die Handtaschen, die auch heute noch das Aushängeschild von Horstmann und Sander sind. Später kamen Schuhe dazu. Heutzutage führt Reinhard Sander das Geschäft, der Urenkel des Gründers.

3. Parfümerie Liebe Zu riechen war sie das erste Mal 1871 bei ihrer Gründung. Wilhelm Liebe eröffnet damals die nach ihm benannte Parfümerie, die mit englischer Seife und Veilchenparfüm ihr Geld machte. 1907 tritt dann das erste Mal die Familie Prenzler in Gestalt von Liebes Schwiegersohn Hermann auf den Plan. Er übernimmt das Geschäft. Bei einer der schlimmsten Bombenangriffe auf Hannover 1943 brennt das Gebäude, das sich damals komplett im Familienbesitz befindet. 1949 folgt dann die Wiedereröffnung. 1971 kommt die Familie Gieseke mit in das Geschäft, und auf ihre Initiative hin wird im ersten Stock eine Modeetage eingerichtet. 1975 wird die fünfte Etage in den Schönheitssalon verwandelt, der heute auch noch da ist. 2007 wird das Gebäude nochmal saniert, und im Jahr 2016 gab es den 145. Geburtstag zu feiern.

4. Holländische Kakaostube Wie in der Parfümerie duftet es auch hier fantastisch. Das Eröffnungsjahr ist allerdings nicht ganz so eindeutig. 1895 eröffnete das „Van Houten Cacao-Probe-Local“, welches die ursprüngliche Kakaostube war. So wie heute kennt man sie ab 1921, als der Großvater vom jetzigen Besitzer Friedrich Bartels (der den gleichen Namen hatte) das Geschäft übernahm. 1927 zog die Stube von der Ständehausstraße 6 in die 2 und ergänzte das Geschäft um eine Konditorei. Auch dieses Gebäude wurde 1943 in der gleichen Nacht wie auch I.G. von der Linde und die Parfümerie Liebe durch Bomben geschädigt, aber in dem alten Stil wieder aufgebaut.

5. Mäntelhaus Kaiser: 1923 gründet Hugo Kaiser, der Großvater des heutigen Inhabers, ein Geschäft für Mäntel und Kostüme. Schon damals ist es in der Karmaschstraße ansässig. Was zu Anfang als einfaches Geschäft gedacht ist, wächst innerhalb weniger Jahre um drei Stockwerke und ein Nachbargrundstück. Der Umbau dauert sehr lang - bis 1943 die Bomben das Haus zerstören. Man weicht aus auf die Osterstraße 81, um das Geschäft aufrechterhalten zu können. 1951 ist alles wieder wie vorher, und die Erfolgsgeschichte des Hauses geht weiter. Mittlerweile ist es in der dritten Generation im Familienbesitz. Die Mäntel gibt es immer noch, aber mittlerweile auch Taschen und Damenoberbekleidung in den höheren Preisklassen.

Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok