Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Das ist der Dienstag in Hannover
Hannover Meine Stadt Das ist der Dienstag in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 19.04.2016
Anzeige
Hannover

Im Laufe des Tages ein Sonne-Wolken-Mix. Das Thermometer steigt auf bis zu 12 Grad Celsius, wobei davon ab frühem Nachmittag nichts mehr zu merken sein wird. Dann wird es windig und die gefühlte Temperatur sinkt ordentlich ab. Ansonsten staut es sich auf der A2, allerdings nur für LKWs. Auf der A37 müssen hingegen alle Verkehrsteilnehmer etwas mehr Zeit einrechnen. Zwischen Buchholz und Misburg sind  zwei Kilometer Stau.

Christian Elsner

Aktuell: Montagabend kam es am Canarisweg am Mühlenberg zu einem Feuer in der zwölften Etage eines Mehrfamilienhauses. Glück im Unglück: Niemand wurde verletzt. Nur ein 58-Jähriger erlitt einen Schwächeanfall bei der Evakuierung der umliegenden Wohnungen. Heute bezifferte die Feuerwehr den entstandenen Schaden auf run 50.000 Euro. Sowohl die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, als auch die drum herum liegenden, sind zur Zeit nicht bewohnbar. 

Heiß diskutiert wird seit gestern die Ankündigung Verdis, im Traifstreit um die Bezahlung im öffentlichen Dienst von Ländern und Kommunen einen Warnstreik einzulegen. In genau einer Woche wird dadurch das Netz der Üstra lahmgelegt. Weder Busse noch Stadtbahnen werden fahren – und das zur Hannover Messe. Außerdem bleiben Kitas und Ämter geschlossen. Auch der Müll soll liegen bleiben – auch die Müllabfuhr streikt mit. Bereits übermorgen legen Mitarbeiter in den Krankenhäusern des Klinikums Region Hannover ihre Arbeit für einen Tag nieder. Eine Mindestbesetzung wird aber gesichert.

Außerdem lesen Sie in unserer heutigen Printausgabe sowie online, wie die Stadt den Marstall umgestalten will. „Es wird ein grüner Platz“, so Stadtbaurat Uwe Bodemann bei der gestrigen Vorstellung der Umbaupläne. Los geht es allerdings erst 2017, die Kosten werden auf rund vier Millionen Euro geschätzt.

Noch grün hinter den Ohren ist der aktuelle 96-Trainer Daniel Stendel – zumindest wenn es um Spiele als Bundesligatrainer geht. Deswegen wohl anfangs auch die kategorische Absage Kinds an eine Weiterbeschäftigung des eigentlichen U19-Trainers bei den Profis über das Saisonende hinaus. Nach den erfolgreichen Spielen unter Stendel ist allerdings endlich wieder so etwas wie Euphorie bei der Mannschaft und den Fans zu spüren, die sich für das 96-Urgestein an der Seitenlinie aussprechen. Nach dem Sieg gegen Mönchengladbach hält sich Kind nun „alle Optionen offen“. Doch 96 spielt bei Stendel auf Zeit. NP-Sportredakteur klärt auf. Öffentlich trainert wird heute ab 10 Uhr auf der Mehrkampfanlage.

Eine weitere 96-Legende meldet sich in der heutigen NP zu Wort. Es geht allerdings nicht um Fußball sondern um den Besuch des US-Präsidenten Barack Obama. NP-Volontär Tobias Welz hat sich mit dem ehemaligen Rechtsverteidiger der „Roten“ getroffen. Passend dazu verdichten sich die Hinweise darauf, dass Obama im „Seefugium“ in Isernhagen nächtigen wird. Eine Sperrzone wird eingerichtet, darüber hinaus hat die Polizei Info-Zettel an Anwohner im Umkreis des idyllisch gelegenen Hotels verteilt.

Und jetzt kommen Sie gut durch den Tag.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige