Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Das ist am Mittwoch in Hannover los
Hannover Meine Stadt Das ist am Mittwoch in Hannover los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 07.03.2018
Die Guerrilla Girls sind bei der Kenstergesellschaft. Quelle: Kutter
Anzeige
Hannover

Guerrilla Girls, Übergewicht und Straßensanierungen - das steht heute in Hannover auf dem Plan. Aber erst einmal zum Wetter und zum Verkehr.

Wetter

Heute wird es etwas schmuddelig draußen. Gerade zum Abend hin kann es regnen. Ansonsten kann es bis acht Grad warm werden.

Verkehr

Die Straßen in Hannover sind frei. Auch beim öffentlichen Nahverkehr gibt es derzeit keine unüblichen Verspätungen oder Zugausfälle.

Das ist heute in Hannover los

- Die gestern gestartete Altenpflege-Messe geht weiter. Noch bis Donnerstag informieren 500 Aussteller auf dem Messegelände über Innovationen aus der Pflegebranche. Die Türen öffnen heute von 9 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 16 Uhr

- Risikofaktor Übergewicht: NP-Leser können heute um 19.30 Uhr im Pressehaus an der August-Madsack-Straße erfahren, wie sie überflüssige Pfunde los werden kann. Der Abend wird mit dem Klinikum Region Hannover veranstaltet. Prominenter Gast ist ffn-Morgenmän Franky. Per Mail an gesundheit@neuepresse.de können sie sich kostenlos anmelden.

- Das Musical Hair ist mit seiner brillanten Show aus Tanz, Musik und farbenfrohen Kostümen heute ab 20 Uhr im Theater am Aegi. Die Karten kosten zwischen 41,90 Euro und 77,90 Euro.

- Der Bezirksrat Herrenhausen-Stöcken stimmt heute über Straßensanierungen ab. Los geht es um 18 Uhr in der Außenstelle der Goetheschule, An Mußmanns Haube 2.

- Missstände in der Kunstszene, beispielsweise die Ungleichbehandlung von Frauen und Männern, Farbigen und Weißen, beleuchten die anonymen Aktivistinnen Guerrilla Girls mit der Performance „The Art of Behaving Badly“. Im unteren Foyer der Kestnergesellschaft (Goseriede 11) nehmen sie provokant und humorvoll Ungerechtigkeiten in Kunstinstitutionen aufs Korn. Die Aktion ist von elf bis 18 Uhr zu sehen, der Eintritt beträgt sieben, ermäßigt fünf Euro.

Was sonst noch so los ist

Kabinett entscheidet über die drei wichtigsten Bundeswehreinsätze

Das Bundeskabinett entscheidet über die Verlängerung von sechs Bundeswehreinsätzen, an denen derzeit zusammen rund 2600 Soldaten teilnehmen. Darunter sind die drei wichtigsten Missionen der deutschen Streitkräfte in Mali, in Afghanistan und im Kampf gegen den IS im Irak und in Syrien. Die deutschen Truppen in Afghanistan und Mali sollen aufgestockt werden.

EU-Kommission berät über Revanche-Zölle auf US-Waren

Die EU-Kommission berät (12.00 Uhr) über mögliche Gegenmaßnahmen auf die von US-Präsident Donald Trump angekündigten Strafzölle auf Stahl und Aluminium. Im Gespräch sind etwa Revanche-Zölle auf Bourbon-Whiskey und Harley-Davidson-Motorräder.

Urteile im Terrorprozess gegen „Gruppe Freital“

Ein Jahr nach Beginn des Terror-Prozesses gegen die rechtsextreme „Gruppe Freital“ wird vor dem Oberlandesgericht Dresden das Urteil gesprochen (14.00 Uhr). Die acht Angeklagten werden für fünf verübte Sprengstoffanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und politische Gegner verantwortlich gemacht.

Reisemesse ITB beginnt

Zum 52. Mal öffnet (10.00 Uhr) die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin ihre Pforten. Die Branche geht mit hohen Erwartungen in das Reisejahr 2018. Nach kräftigem Wachstum im vorigen Jahr wird weltweit mit einem weiteren Anstieg der Urlauberzahl gerechnet.

Lage im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghuta

Seit dem 27. Februar gilt für das belagerte Rebellengebiet östlich der Hauptstadt Damaskus eine von Russland angekündigte mehrstündige Feuerpause am Tag. In Ost-Ghuta sind rund 400 000 Menschen seit etwa fünf Jahren fast vollständig von der Außenwelt abgeschnitten. Angesichts der dramatischen Lage der Zivilbevölkerung hat UN-Generalsekretär António Guterres alle Beteiligten um sicheren Zugang für humanitäre Hilfe in das Rebellengebiet gebeten.

sp/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige