Navigation:
VORKEHRUNG: Am Neuen Rathaus istein Gerüst installiert, das nicht nur ei-nem Opernevent dienen, sondern auchvor Steinschlag schützen soll.

VORKEHRUNG: Am Neuen Rathaus ist
ein Gerüst installiert, das nicht nur ei-
nem Opernevent dienen, sondern auch
vor Steinschlag schützen soll.© Ralph Hübner

|
Hannover

Das Rathaus bröckelt weiter

Steinschlaggefahr an Hannovers Wahrzeichen - das Rathaus bröckelt.

Hannover. Das Neue Rathaus - im Juni 2013 wurde groß der hundertste Geburtstag gefeiert, kurz darauf der Platz davor völlig neu gestaltet. Mancher staunte damals, wie gut der Bau mit dem Schlosscharakter sich doch gehalten habe! Ganz so toll ist es offenbar nicht: Die Fassade bröckelt, es besteht Steinschlaggefahr - und darum musste die Stadt jetzt die erste große Sicherheitsvorkehrung treffen.

An der Seite zum Maschpark findet sich deshalb nun eine Gittergerüstkonstruktion - vordergründig in Vorbereitung des NDR- Klassik-Open-Airs mit der Aufführung der Oper „La Bohéme". Doch das Gerüst wird stehen bleiben, bestätigt Stadtsprecher Andreas Möser Infos der NP - es ist eine Sicherheitsmaßnahme gegen Steinschlag.

Im vergangenen Juli sei die Gefährdung erstmals registriert worden, damals seien „kleinere Teile aus der Fassade herausgefallen“. Daraufhin sei die Terrasse des Restaurants Gartensaal gesperrt worden. Das Gerüst soll nun den Restaurantbetrieb auf der Terrasse in den besucherstarken Sommermonaten und die Opernaufführung ermöglichen. An der Westfassade (Richtung Kestner-Museum) hält seit Herbst ein Bauzaun Passanten auf Abstand. Laut Möser stehen die Kosten für die Sicherung durch Gerüst und Schutzfolie „noch nicht exakt fest, dürften sich aber für die Gesamtdauer bis in den Herbst im Bereich von mehreren hunderttausend Euro bewegen“. Nach der Sommerpause werde die Verwaltung den Ratsgremien einen Plan für die Sanierung der Rathausfassade vorlegen, Ausschreibung, Vergabe und Beginn der Vorarbeiten seien noch für 2015 vorgesehen. Wo überall saniert werden muss und was es am Ende kosten wird, sei noch offen. Auch die Ursache ist offenbar noch unbekannt: Das Alter? Die Witterung? Folgen früherer Sanierungen?

Der Denkmalschutz sei in die Aufstellung des Sanierungskonzepts „für die historische Fassade“ einbezogen, das Landesdenkmalamt habe bereits Fördermittel zugesagt.

Seit gut neun Jahren ist die alte Volkshochschule gegenüber dem Rathaus wegen Abbröckelgefahr eingerüstet, seit über einem Jahr auch die marode Bauverwaltung neben dem Rathaus.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok