Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Dachstuhl brennt in Mellendorf – 46-Jähriger im Krankenhaus
Hannover Meine Stadt Dachstuhl brennt in Mellendorf – 46-Jähriger im Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 21.02.2018
Die Löscharbeiten der Feuerwehr in Mellendorf.  Quelle: Foto:Christian Elsner HAZ / NP
Anzeige
Wedemark 

 Samstagmorgen hat es gegen 07:40 Uhr, aus bislang ungeklärter Ursache im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses an der Ermlandstraße gebrannt. Dadurch wurden große Teile des Dachgeschosses in Mitleidenschaft gezogen.

Der 46-jährige Hauseigentümer hatte sich gegen 07:40 Uhr mit seinen Hunden vor das Haus begeben, als er im Bereich des Daches Rauchentwicklung wahrnahm. Nachdem er sich ins Dachgeschoss des Hauses begeben hatte, stellte sah er Feuer und eine erhebliche Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr.

Nahezu zeitgleich traf vor Ort eine Funkstreife des Polizeikommissariats Mellendorf ein, die ebenfalls auf die Rauchentwicklung aufmerksam geworden war. Die Feuerwehr löschte die Flammen, durch die weite Teile des Dachstuhls beschädigt wurden. Durch Löschwasser ist darüber hinaus das gesamte Haus in Mitleidenschaft gezogen worden, es ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. Der 46-Jährige kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Behandlung in eine Klinik.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur bislang ungeklärten Brandursache aufgenommen und wird den Geschehensort in den nächsten Tagen untersuchen.

Von OTS

Anzeige