Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Erster Kran auf der Conti-Baustelle
Hannover Meine Stadt Hannover: Erster Kran auf der Conti-Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 14.03.2019
Reges Treiben: Auf der Baustelle sind neben dem Kran auch schon neue Baucontainer aufgestellt, jetzt beginnen die Rohbau-Arbeiten. Quelle: Wilde
HANNOVER

Es geht voran mit dem Neubau der Continental-Konzernzentrale am Pferdeturm: Trotz des heftigen Windes der vergangenen Tage steht jetzt der erste Kran auf der Baustelle. In den kommenden Wochen werden weitere Kräne folgen. „Auf den beiden Baugrundstücken nördlich und südlich der Hans-Böckler-Allee sind insgesamt sieben Kräne vorgesehen“, sagte Continental-Sprecher Sven Klingelhöfer. Auch eine Reihe neuer Baucontainer wurde bereits aufgestellt.

Sieben Kräne sind vorgesehen

Damit können jetzt die Rohbauarbeiten auf dem Gelände beginnen. Wegen Verzögerungen im Baugenehmigungsverfahren hinkte Conti etwas hinter dem ursprünglichen Zeitplan hinterher (NP berichtete). Den Zeitverlust werde man aber durch eine Straffung der Bauabläufe auffangen können. „Wie geplant ist das Richtfest zur Rohbaufertigstellung für Ende 2019, Anfang 2020 vorgesehen. Ebenfalls nach Plan ist die Fertigstellung der Unternehmenszentrale nach wie vor für das 150. Unternehmensjubiläum von Continental im Jahr 2021 terminiert“, sagte Klingelhöfer.

Der Zulieferkonzern Continental baut am Pferdeturm eine neue Unternehmenszentrale, weil das alte Gebäude an der Vahrenwalder Straße zu klein geworden ist. Die neue Hauptverwaltung besteht aus zwei Gebäuden an der Hans-Böckler-Allee, die mit einer Brücke über der Straße miteinander verbunden sind. Hier finden dann zunächst rund 1200 Beschäftigte Platz.

Von Inken Hägermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!