Navigation:

Durfte nicht aussagen: Abteilungsleiter Bernd Gründel vom Kriminaldienst der Polizeidirektion Hannover© Holger Hollemann

Anti-Terror-Ausschuss

Chef des Kriminaldienstes darf nicht aussagen

Die Landesregierung hat eine Zeugenaussage im Untersuchungsausschuss zur Terrorabwehr in Niedersachsen gestoppt. Die Aussage des Abteilungsleiters Bernd Gründel vom Kriminaldienst der Polizeidirektion Hannover sei nicht von der Aussagegenehmigung gedeckt, sagte der Vertreter des Innenministeriums am Mittwoch in Hannover. Vertreter von CDU und FDP protestierten dagegen.

Hannover . Gründel hatte gerade begonnen, seinen Kenntnisstand zu zwei Verdächtigen darzulegen. Dabei ging er auf einen Berufsschüler ein, der beim abgesagten Fußball-Länderspiel Deutschland-Niederlande am 17. November 2015 in Hannover als Ordner im Stadion war. Ein Sprecher des Innenministeriums erklärte, die Intervention sei zuvor abgestimmt worden, was CDU und FDP bestritten.

Die Sitzung des Ausschusses wurde nicht-öffentlich fortgesetzt. Das Gremium soll die Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden auf Schwachstellen prüfen.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok