Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Chaosfahrt in Lehrte: Porsche-Fahrer rammt sechs Autos
Hannover Meine Stadt Chaosfahrt in Lehrte: Porsche-Fahrer rammt sechs Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 22.08.2010
Der Porsche steht kurz nach dem Unfall zerstört an der Köthenwaldstraße in Lehrte. Quelle: Polizei

Von Mirjana Cvjetkovic

Lehrte. Die rasante Fahrt eines jungen Mannes (23) und seiner 19-jährigen Beifahrerin in einem schicken Porsche endete gestern Morgen mit vielen Beulen an der Köthenwaldstraße (Lehrte): Der 23-Jährige verlor um 3.35 Uhr die Kontrolle über den Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Carrera krachte nacheinander in sechs geparkte Autos – darunter ein Dacia Sandero, ein Audi sowie ein Skoda Octavia.

Doch anstatt sich um den Unfall zu kümmern, flüchtete der Mann mit seiner Begleitung. Wahrscheinlich hatte er dafür diverse Gründe: Zum einen war er betrunken. Außerdem ist er nicht Halter des Porsches – wie er an den Sportwagen gekommen war, ist noch unklar. Der Besitzer, ein 32 Jahre alter Lehrter, gab später bei der Polizei zu Protokoll, dass er die Wagenschlüssel vor kurzem verloren habe.
Nach der Unfallflucht versteckten sich der 23-Jährige und seine Bekannte ganz in der Nähe des Unfallortes in einem Hinterhof. Die 19-Jährige hatte bei den Kollisionen leichte Verletzungen erlitten. Anwohner hatten den Knall in den frühen Morgenstunden gehört und die Polizei alarmiert.

Die Besatzung eines Streifenwagens spürte das Paar wenig später in seinem Versteck auf. Als eine Beamtin (26) den Fahrer festnehmen wollte, soll dieser plötzlich ausgerastet sein: Er schlug wild um sich und traf die Polizistin im Gesicht. Nachdem der Fahrer überwältigt worden war, kam er aufs Revier.

Da die Polizisten vermuteten, dass der junge Mann getrunken hatte, wurde eine Blutprobe angeordnet – auch hier randalierte der 23-Jährige weiter. Währenddessen wurde seine Begleiterin in einem Krankenhaus behandelt. Die Chaosfahrt kommt den 23-Jährigen teuer zu stehen: Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand bei den Unfällen ein Schaden von 60.000 Euro. Weitere Ermittlungen dauern noch an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

5000 Zuschauer, richtig gute Musik – beim dritten Boot-Boo-Hook-Festival in Hannover wurde fast alles richtig gemacht.

22.08.2010

Ein Betrunkener ist am Sonntag an der Limmerstraße (Linden) von einem Balkon in Hannover gestürzt und hat sich lebensgefährlich verletzt. Warum es zu dem Unglück kam, ist nach Polizeiangaben noch offen.

22.08.2010

Ein Unbekannter hat in Hannover einen Kiosk überfallen und den Besitzer dabei verletzt.

22.08.2010