Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Cessna aus Hannover macht Bruchlandung in München
Hannover Meine Stadt Cessna aus Hannover macht Bruchlandung in München
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 02.02.2010
Anzeige

Bruchlandung mit zwei ausgefallenen Triebwerken: Bei einer missglückten Notlandung auf dem Münchner Flughafen ist in der Nacht zum Dienstag ein Ambulanzflugzeug schwer beschädigt worden. Die beiden Piloten blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie waren die einzigen Insassen der Turoprop-Maschine vom Typ Cessna 425.

Nach Polizeiangaben war bei dem Flugzeug, das nachts von Hannover nach München unterwegs war, um ein Spenderorgan abzuholen, zunächst eines der beiden Triebwerke ausgefallen. In der Endphase des Landeanflugs habe dann auch der zweite Propeller versagt. Vermutlich deswegen habe die Maschine die Landebahn verfehlt und sei um 02.03 Uhr aufgeschlagen.

Nach Flughafenangaben landete das Flugzeug rund 80 Meter vor und leicht links der Startbahn. Dadurch habe es glücklicherweise keine Schäden an den Lichtzeichen und dem Landesystem des Flughafens gegeben. Die Bahn habe um 06.15 Uhr wieder freigegeben werden können, wegen der Bruchlandung sei es nicht zu Verspätungen gekommen.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat die Ermittlungen zur Unfallursache vor Ort aufgenommen. Zunächst blieb offen, warum die Triebwerke versagten. apn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großer Spaß im Kuppelsaal des HCC in Hannover: 2500 Gäste feierten beim Gastro-Ball. Mit dabei: Kultstar Michael Wendler.

01.02.2010

Ein 41 Jahre alter Mann ist am Montag in Hannover von einer Stadtbahn erfasst und dabei schwer verletzt worden.

01.02.2010

Bei Volkswagen Nutzfahrzeuge gibt es einen Führungswechsel: Der bisherige Chef der VW-Marke, Stephan Schaller, hat das Unternehmen verlassen. Sein Nachfolger ist Wolfgang Schreiber, bislang Vorstand für Produktentwicklung.

01.02.2010
Anzeige