Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Burgwedel: Feuerwehr befreit Kleinkind aus VW
Hannover Meine Stadt Burgwedel: Feuerwehr befreit Kleinkind aus VW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 18.07.2013
Quelle: Elsner
Anzeige
Wettmar

Das Kind löste mehrfach über den Bewegungsmelder die Alarmanlage des Wagens aus, der am Fahrbahnrand Ecke Schulstraße/Westerfeldstraße geparkt war. Schließlich wurden Anwohner aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Die Rettungskräfte schlugen die Scheibe der Beifahrertür ein und befreiten das weinende und stark schwitzende Kleinkind aus dem Kindersitz der Rückbank.

Der Junge hatte großes Glück: „Das Fahrzeug war nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt und das Kind augenscheinlich wohlauf“, sagte Kriminalhauptkommissar Ralf-Emil Bahn. Als der Vater schließlich endlich zurückkehrte, schien ihn sein Auto mehr zu interessieren als sein Sohn: Er regte sich lautstark über die eingeschlagene Scheibe auf. Seine lange Abwesenheit begründete der Mann mit Übelkeit. Eine Passantin zeigte sich entsetzt über dieses Verhalten: „Ich bin selbst Mutter. Niemals hätte ich mein Kind allein im Auto gelassen.“ Die Polizei informierte das Jugendamt über den Vorfall. hg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige