Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Bult-Kinderklinik wird 150 Jahre alt
Hannover Meine Stadt Bult-Kinderklinik wird 150 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.04.2013
LECKER KUCHEN: Patientin Katleen (8) hat die Ehre, die Jubiläumstorte anzuschneiden. Amalie von Schintling-Horny und Gunther Seute sekundieren. Quelle: NANCY HEUSEL
Anzeige
Hannover

Als am 31. Oktober 1863 der Verein für eine hannoversche Kinderheilanstalt gegründet wurde, steckte dahinter bittere soziale Not. In der Calenberger Straße 43 behandelte Sanitätsrat Dr. Meyenberg kostenlos arme, kranke Kinder und verteilte Medikamente.

Heute ist das Kinderkrankenhaus eines der führenden Häuser in der Kinder- und Jugendmedizin in Europa. Rund 1000 Beschäftigte kümmern sich um 30000 bis 40000 Patienten im Jahr.

„Die Bult“ ist mit 700 Patienten das größte Diabeteszentrum im deutschsprachigen Raum. Medizinisch war das Krankenhaus häufig seiner Zeit voraus. Bereits 1962 wurde eine der ersten Kinder-undJugendpsychiatrien Deutschlands im Kinderkrankenhaus eingerichtet. Chefarzt Paul Schweizer leistete 1980 Pionierarbeit, als er einem siebenjährigen Jungen einen abgetrennten Unterarm wieder anfügte. Oder 1989: Die Rettung des kleinen Patrick aus Laatzen galt als ein Wunder. Das Baby war nach 23 Schwangerschaftswochen geboren worden und wog nur 590 Gramm. Nie zuvor hatte ein so frühes Frühchen überlebt.

Uta war kein Frühchen, wurde aber dennoch im Kinderkrankenhaus geheilt. 1971 wurde das Orang-Utan-Baby für drei Monate in der Ellernstraße (damaliger Sitz des Kinderkrankenhauses) wegen Magenproblemen behandelt. Die Behandlung blieb zunächst geheim und war nicht unumstritten. Bis Schwester Annelotte entschied: „Der Affe bleibt.“ Dieser Ausspruch wurde zum Synonym für den selbstlosen Eigensinn von Schwestern und Ärzten, die täglich mit schweren Schicksalen konfrontiert werden.

Neben dem Gründungsjubiläum können die Beschäftigten auch noch 30 Jahre Kinderkrankenhaus auf der Bult feiern. Gunther Seute, Kaufmännischer Direktor, sprach gestern „vom besonderen Geist“ im Hause. Dass diese besondere Einstellung erhalten bleibt, dafür ist gesorgt. Die Sanierung des Bettenhauses steht an. Das Sozialministerium unterstützt die Modernisierung mit 28 Millionen Euro. Das sind andere Summen als die fünf Thaler (60 Euro), die ein Mitglied der Stiftung im 19. Jahrhundert entrichten musste.

Am Sonntag, 2. Juni, feiert „die Bult“ mit einem Kinderfest das 150-jährige Bestehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zeppelin in Not: Am Montag musste ein Zeppelin auf einem Acker an der Lenther Chaussee (Badenstedt) notlanden. Das Gerät wurde dabei leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand.

09.04.2013

Der russische Präsident Wladimir Putin hat gelassen auf Proteste gegen seine Politik auf der Hannover Messe reagiert. 

08.04.2013

Nach einem Zusammenprall mit einer Stadtbahn ist am Montagmorgen ein Radfahrer in Langenhagen gestorben. Der 24 Jahre alte Mann erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

08.04.2013
Anzeige