Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Buddhistisches Treffen im Ahlemer Turm
Hannover Meine Stadt Buddhistisches Treffen im Ahlemer Turm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.10.2013
MIT KAMERA UND TABLET: Die Mönchesetzen bewusst auf neue Medien, um auchjunge Menschen fürden buddhistischenGlauben zu gewinnen.Fotos: Thomas Quelle: Michael Thomas
Hannover

Sie wohnen einsam in entlegenen Klostern in den Bergen. Sie führen ihr Leben sehr enthaltsam und fühlen sich allein ihrem Glauben verpflichtet - das ist die landläufige Meinung über buddhistische Mönche. Auf der Jahresversammlung thailändischer Mönche, die an diesem Wochenende erstmalig in Hannover stattfand, ergab sich jedoch ein ganz anderes Bild.

93 Mönche aus dem In- und Ausland, darunter aus den USA, kamen zu der Veranstaltung in den Ahlemer Turm, wo die Mönche auch den zehnten Geburtstag des Buddhisten-Vereins Hannover, Wat Dhammavihara, feierten.

Den Geburtstag begingen die Gläubigen unerwartet modern: den Laptop vor sich auf dem Tisch oder den Tablet-PC in der Hand - so nahmen viele von ihnen an der Veranstaltung teil. Die moderne Technik setzen die Mönche bewusst ein: „Wir wollen die neuen Medien nutzen, besonders um jüngere Leute zu erreichen“, sagt Gemeindemitglied Johanna Kuhlmann. Viele Tempel seien daher mittlerweile auch im sozialen Netzwerk Facebook registriert.

Auf der Versammlung tauschten sich die Mönche über ihren Glauben aus und diskutierten, wie sich buddhistische Gemeinden bestmöglich organisieren. „Unser Bestreben ist es, eine reine Seele zu bekommen“, erklärt Pra Promwachirayan, Vizepräsident der Vereinigung thailändischer Mönche in Europa. Vorurteile gegenüber anderen Menschen und die Fokussierung auf Macht und Reichtum seien schlechte Voraussetzungen, günstig hingegen Bildung und Nächstenliebe. „Wenn die Menschen vom Egoismus ablassen, kann man auch Weltprobleme lösen“, meint Pra Dhammakittiwongsa, Abt eines Tempels in Bangkok.

Die buddhistischen Regeln könne jeder lernen, sagt der Mönch. Der Ahlemer Turm - seit 2007 Sitz des Vereins - hat täglich geöffnet. Zwei Mönche leben ständig hier, andere kommen im Wechsel für drei Monate aus Thailand.

CARSTEN RICHTER

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!