Navigation:
LETZTER BESUCH: Zum 90. Geburtstag gratulierte Ex-OB Herbert Schmalstieg Karl Ravens im Krankenhaus.

LETZTER BESUCH: Zum 90. Geburtstag gratulierte Ex-OB Herbert Schmalstieg Karl Ravens im Krankenhaus.
 © jub

SPD

Brillant und doch bescheiden: Trauer um Karl Ravens

Im Alter von 90 Jahren ist der frühere Bundesbauminister Karl Ravens gestorben.

Hannover.  „Ein so schöner Tag und wir noch dabei.“ Mit diesen Worten begrüßte Karl Ravens Familie, Freunde und Weggefährten beim SPD-Empfang zu seinem 90. Geburtstag. Ein so schöner Tag am vergangenen Sonntag – und Karl Ravens leider nicht mehr dabei. Im Alter von 90 Jahren starb der frühere Bundesbauminister die Nacht zuvor.

Jahrelang hatte der frühere SPD-Landesvorsitzende seiner schweren Krankheit, einer chronisch-obstruktiven Bronchitis, getrotzt. Er ließ sich nicht aufhalten, nicht durch Gebrechen des Alters, nicht durch die Atemnot. Mit seinem Beatmungsgerät auf einem Wägelchen hinter sich herziehend, kam er zu allen wichtigen Veranstaltungen. Auch den SPD-Landesparteitag vor zwei Wochen hatte er eigentlich besuchen wollen.

Brillant war er als Redner, dabei bescheiden und bodenständig. Sohn eines Eisenbahners, groß geworden in einer Familie mit sechs Kindern, der Vater durch Unfall früh verstorben. Gelernter Metallflugzeugbauer, später Kraftfahrzeugschlosser. Ein Mann aus bescheidenen Verhältnissen, der für soziale Gerechtigkeit kämpfte. 1950 schon trat er in die SPD ein.

Über die Beziehung zur SPD hat er bei dem Empfang berichtet: „Wir sind ja nun wohl sowas wie Altholz in unserer Partei geworden. Altholz! Nicht Totholz, mit einem mächtigen Stamm und tief verwurzelt in den 150-jährigen Idealen, Ideen und Visionen unserer Partei, tief verwurzelt im Wunsch nach Freiheit, Gerechtigkeit, Brüderlichkeit, Solidarität, dem Wunsch nach Frieden und dem Kampf um Menschenwürde, Menschenrechte.“

Seine 90 Jahresringe könnten fast eine Epoche nachzeichnen, hatte Karl Ravens gesagt und an die Friedens- und Aussöhnungspolitik Willy Brandts erinnert, an die Festigung Deutschlands und Europas durch Helmut Schmidt, „das mutige Nein Gerhard Schröders zu den Kriegsabenteuern der USA im Irak“.

Den Gästen berichtete Ravens auch von der tiefen Verbundenheit zu seiner Frau Barbara: „Sie ist mein Halt, meine Liebe, ohne sie stünde ich heute nicht hier“, vom Sohn, der Schwiegertochter und den beiden Enkelinnen. Und immer wieder von der SPD.

„Wir verneigen uns in großem Respekt und tiefer Zuneigung vor den Leistungen und Verdiensten dieses besonderen Menschen und Politikers“, so gestern der SPD-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stephan Weil. „ Mit dem Tod von Karl Ravens verliert die SPD ein Vorbild. Seine Verdienste werden weit über sein Leben hinaus Bestand haben und Maßstäbe für politische Moral setzen.“

"Karl Ravens war ein Sozialdemokrat mit Herz und Hand und für mich persönlich immer ein Vorbild", schreibt OB Stefan Schostok der Witwe."Seine gradlinige, ruhige und besonnene Art, sein unaufgeregtes Abwägen von Sachargumenten in Diskussionen kennzeichneten seinen Politikstil. Was mir besonders imponiert hat, waren seine Ausdauer, sein Stehvermögen und dass er nicht bereit war, seinen Stil und seine Überzeugungen für kurzfristige Effekthascherei aufzugeben."

Tief bewegt hat auch SPD-Regionschef Matthias Miersch Barbara Ravens und der Familie kondoliert: „Karl Ravens war ein großartiger Mensch und Politiker. Ich bin dankbar für die wichtigen Ratschläge, die er nie von oben herab einem jüngeren Politiker mit auf den Weg gegeben hat. Er hat Sozialdemokratie durch und durch gelebt.“

Noch zuletzt, bei seiner letzten großen Rede, vermittelte Ravens seine Werte – und spielte auf die Ursachen der Regierungskrise in Niedersachsen an. „Ein politisches, demokratisches Mandat ist nach meinem Verständnis eine Leihgabe auf Zeit, ein Vertrauensvorschuss, kein persönliches Eigentum, schon gar kein Tauschobjekt für persönliche Vorteile.“ Er hat immer danach gelebt.

Von Vera König


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok