Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Brandstiftung in Flüchtlingsheim
Hannover Meine Stadt Brandstiftung in Flüchtlingsheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 01.01.2016
Anzeige
Laatzen

Das Gebäude an der Hildesheimer Straße in Gleidingen wird als Asylbewerberunterkunft genutzt. Nach Auskunft der Polizei Hannover hatte eine Anwohnerin gegen 3.50 Uhr am Donnerstagmorgen im hinteren Bereich des Gebäudes Feuerschein bemerkt und einen Brand vermutet. Daraufhin verständigte die 37-Jährige die Feuerwehr und informierte einen Sicherheitsdienstmitarbeiter der Unterkunft, in der zurzeit etwa 60 Flüchtlinge untergebracht sind.

Noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Gleidingen war es dem 46-Jährigen Mitarbeiter gelungen, den Brand mit einem Feuerlöscher zu ersticken. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten sich unbekannte Täter über die rückwärtige Seite Zutritt zum Grundstück verschafft und das Feuer im Zugangsbereich zum Keller gelegt. Die Kripo ermittelt nun wegen Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung und sucht Zeugen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

Die Gleidinger Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen anrückte, stellte die Löschwasserversorgung sicher und ging mit einem Trupp unter Atemschutz in die verqualmten Kellerräume vor. "Weitere Glutnester konnten jedoch nicht ausgemacht werden", teilte der Gleidinger Feuerwehrsprecher André Oestreich mit. Im Anschluss wurden die Kellerräume mit einem Hochleistungslüfter belüftet und raufrei gemacht. Zahlreiche Bewohner der Anlage versammelten sich während der Lösch- und Kontrollarbeiten im Eingangsbereich und beobachteten das Geschehen. Um 4.45 Uhr konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige