Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Brand in Gartenhaussiedlung am Lister Damm
Hannover Meine Stadt Brand in Gartenhaussiedlung am Lister Damm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 23.08.2015
Anzeige
Hannover

In der Gartenhaussiedlung "Zur Guten Hoffnung" am Lister Damm 74 hat es Sonnabend gegen 16.20 Uhr gebrannt. Zwei Gartenlaube, ein angrenzender Unterstand und ein Schuppen sind von dem Feuer beschädigt worden. Eine Laube geriet unter Vollbrand, die weiteren Gebäude wurden teilweise beschädigt.

Drei Gartenlauben haben Sonnabend gegen 17 Uhr gebrannt. Die Besitzer sind zutiefst betrübt, sie haben die Lauben in jahrelanger Arbeit hergerichtet.

Verletzt wurde niemand. Die Besitzer der Laube, die in Vollbrand geriet (ein Ehepaar; Er 55, sie 50) war anwesend, konnte sich jedoch schon vor dem Eintreffen der Löschkräfte in Sicherheit bringen.

Die Schadenhöhe liegt bei rund 50 000 Euro, nach NP-Informationen sind in der vollausgebrannten Laube mehrere technische Gegenstände (ein Beamer, Satellitenanlage, Mobiltelefon, etc.) beschädigt worden. Sein Motorrad, das an der Laube stand, konnte der Besitzer vor den Flammen retten. Er sagte zur NP: "Das ist eine Katastrophe, wir haben den Garten jahrelang aufgebaut - jetzt ist alles hin".

Beim Pinkeln habe der 55-Jährige gesehen, dass es zuerst an der Nachbarlaube gebrannt hatte, dann seien die Flammen auf seine und eine weitere Laube übergesprungen. 

Laut des zuständigen Feuerwehrsprechers vor Ort seien auch drei Propangasflaschen ausgebrannt, diese seien nicht explodiert, sondern das Gas wäre über das Sicherheitsventil langsam abgebrannt.

Zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr waren vor Ort, sie wurde von der Ortsfeuerwehr Groß-Buchholz unterstützt. Insgesamt waren acht Trupps an den Löscharbeiten beteiligt.

Die Brandursache ist noch unklar.

von Tobias Welz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige