Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Bombenfund in Hannover - Entschärfung am Abend
Hannover Meine Stadt Bombenfund in Hannover - Entschärfung am Abend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 12.07.2010

Hannover. Etwa 2800 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen, teilte ein Sprecher der Feuerwehr Hannover mit. Auch zahlreiche Geschäfte und Betriebe waren von der Evakuierung in einem Radius von 1000 Metern um den Fundort herum betroffen. Für die Bewohner wurde eine Sammelstelle eingerichtet. Sie sollten vermutlich erst nach Mitternacht in ihre Häuser zurückkehren können, wenn der Kampfmittelräumdienst die Bombe entschärft oder gesprengt hat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Ende der Fußballweltmeisterschaft kommt für Gastwirte ein böses Erwachen. Eine Vielzahl der 735 Hotel- und Gastronomiebetriebe in Niedersachsen mussten während der WM Umsatzeinbußen hinnehmen.

12.07.2010

Zwei Menschen sind am Sonntag bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Großburgwedel (Region Hannover) schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben wollte eine 37 Jahre alte Frau einen Wagen überholen.

12.07.2010

Das war ganz bitter: Die Niederlande verlieren das WM-Finale knapp – und die Oranje-Fans in der List sind enttäuscht.

12.07.2010