Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Bombenalarm: 2800 wurden evakuiert
Hannover Meine Stadt Bombenalarm: 2800 wurden evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 30.03.2010
Anzeige

HANNOVER. Wieder Bombenalarm in Vahrenheide: Rund 2800 Anwohner mussten gestern ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Der Grund: eine amerikanische Fünf-Zentner-Fliegerbombe. Um 20.45 Uhr war die Bombe schließlich entschärft – Entwarnung.

Das Weltkriegsrelikt hatten Arbeiter am Vormittag auf dem Gelände der Emmich-Cambrai-Kaserne entdeckt. Sofort liefen die Vorbereitungen an. Sprengmeister Michael Tillschneider sah die Situation entspannt – und behielt recht.

Ab 18 Uhr wurden die Anwohner evakuiert. „Alles lief reibungslos“, so ein Feuerwehrsprecher. Ebenfalls betroffen: das CD-Werk EDC. Dort durfte bis kurz vor Entschärfung gearbeitet werden. Soldaten verließen in Bussen ihre Kaserne. Lediglich auf der Vahrenwalder Straße kam es zu Behinderungen – der Verkehr staute sich. Ab 20 Uhr wurde die A2 zwischen Lahe und Dreieck West gesperrt. bl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am kommenden Wochenende brennen sie wieder: die Osterfeuer in der Stadt und der Region Hannover. Wir geben einen Überblick.

30.03.2010

Neuer Ärger um die Umweltzone: Rund 40 Bußgeldverfahren sorgen derzeit für Streit zwischen der Stadt Hannover und dem niedersächsischen Umweltministerium.

30.03.2010

Pfandflaschen unterschlagen lohnt sich nicht - dies zeigt das Beispiel eines 41-jährigen Betrügers aus Hannover.

30.03.2010
Anzeige