Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Betrunkener Autofahrer flieht vor der Polizei
Hannover Meine Stadt Betrunkener Autofahrer flieht vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:11 01.01.2016
Anzeige
Hannover

Die Einsatzkräfte wollten den 35-Jährigen anhalten, nachdem er an der Straße Am Mittelfelde (Mittelfeld) deutlich zu schnell gefahren war. Als er dies bemerkte, trat er die Flucht an. Dabei missachtete er nicht nur rote Ampeln und alle anderen Verkehrsvorschriften, er raste durchs Stadtgebiet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 140 Stundenkilometern.

Seine Flucht führte ihn über Garkenburgstraße, Loccumer Straße, Völgerstraße, Erythropelstraße, Thurnithistraße und Peiner Straße. An der Einmündung zur Straße Im Bruche verlor der Mann die Kontrolle über seinen Wagen. Er fuhr auf eine Grünfläche, das Auto prallte gegen einen Zaun. Zu Fuß setzte er dann seine Flucht fort.

An der Straße Im Bruche (Döhren) nahmen ihn die Einsatzkräfte schließlich fest. Sie beschlagnahmten den Führerschein, der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Der 35-Jährige muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Bei seiner Flucht entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

sab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige