Navigation:
Foto: Nachdem der Fahrer den Verteilerkasten gerammt hatte, flüchteten er und zwei weitere Insassen zu Fuß vor der Polizei.

Nachdem der Fahrer den Verteilerkasten gerammt hatte, flüchteten er und zwei weitere Insassen zu Fuß vor der Polizei.© Feuerwehr Hemmingen

Verfolgungsjagd mit der Polizei

Autodiebe rammen Verteilerkasten und flüchten

In Döhren kam es am Montagabend zu einer Verfolgungsjagd. Drei Männer waren mit einem gestohlenen Skoda Oktavia unterwegs, als sie Polizeibeamten auffielen. Als diese sie anhalten wollten, flüchteten die Männer im Auto. Auf der Flucht rammten sie einen Verteilerkasten und flohen anschließend zu Fuß vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen.

Hannover. Gegen 23 Uhr sind drei Männer in einem Skoda Oktavia vor der Polizei geflüchtet, als diese sie an der Hildesheimer Straße in Döhren anhalten wollte. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Als der Skoda in Wilkenburg von der Fahrbahn abkam, kollidierte er mit einem Verteilerkasten. Die Drei Insassen flüchteten anschließend zu Fuß.

Ein Polizist konnte zunächst einen der Männer einholen und am T-Shirt festhalten, dieser befreite sich jedoch und setzte seine Flucht fort. Eine sofortige Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verlief erfolglos. Bei der Überprüfung des Wagens stellten die Beamten fest, dass er offenbar zwischen 17 und 23 Uhr in Döhren Am Lindenhofe entwendet wurde.

Durch den Schaden am Verteilerkasten kam es in Wilkenburg zu einem Stromausfall. Welche weiteren Infrastrukturen (Glasfaserkabel und Schaltanlage der Ampel) zerstört wurden und wieviele Haushalte davon betroffen sind oder waren, konnte die Feuerwehr nicht sagen. Neben dem Verteilerkasten wurden auch eine Mauer und ein beleuchtetes Werbeschild beschädigt. Der entstandene Gesamtschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Die Polizei hat Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls, Verkehrsunfallflucht und Widerstand gegen Vollzugsbeamte gegen Unbekannt eingeleitet.

Der kurzzeitig festgehaltene Täter ist etwa 1,85 Meter groß, kräftig und von osteuropäischer Erscheinung. Er hat eine Glatze, einen behaarten Oberkörper und trug während seiner Flucht keine Bekleidung am Oberkörper. Einer seiner Komplizen ist zirka 1,75 Meter groß, hat sonnengebräunte Haut, blonde Haare und war mit einem schwarzen Muskel-Shirt bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3920 entgegen.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok