Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Bauwagen-Camp in Ex-Kaserne
Hannover Meine Stadt Bauwagen-Camp in Ex-Kaserne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 28.10.2012
BOTHFELD: Donnerstag zogen rund 25 Bewohner mit ihren Bauwagenauf das Gelände der Freiherr-von-Fritsch-Kaserne. Die Polizei verhinderte, dass weitere Fahrzeuge auf das Areal rollen konnten. Quelle: GEOFFREY MAY
Anzeige
Hannover

Bislang hatten die etwa 25 Bewohner aus der linksalternativen Szene mit ihren Fahrzeugen auf dem ehemaligen Contigelände in Limmer gestanden. Doch wegen eines möglichen Verkaufs hätten sie dort freiwillig das Feld geräumt, sagt Esther Wiesemann, eine der Vereinsvorsitzenden: „Aus einer Notsituation heraus sind wir auf das Kasernengelände gezogen.“ Die Truppe bezeichnet sich ausdrücklich nicht als Besetzer.

Gegen 16 Uhr rollten gestern fünf Bauwagen und ein Lkw mit etwa 25 Bewohnern, drei Hunden und einer Katze durch das Kasernentor an der General-Wever-Straße. Drei Bauwagen schafften es nicht auf das Areal, weil die Polizei damit begonnen hatte, die Zufahrt zu blockieren. Bis heute dürfen die neuen Bewohner auf dem Gelände campen. Über einen weiteren Verbleib müsse es Verhandlungen mit der Stadt geben.

Seit dem Jahr 2000 steht die Freiherr-von-Fritsch-Kaserne leer. Das Areal und die Gebäude leiden zunehmend unter Verwahrlosung und Vandalismus. „Von Wägen e.V.“ will dem Gelände zwischen Bothfeld und dem Sahlkamp dauerhaft neues Leben einhauchen: „Unser Plan ist, eine mobile Obdachlosenküche einzurichten“, sagt Wiesemann.bm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut wird in Hannover eine christliche Kirche geschlossen. Am 18. November wird die lutherische Gerhard-Uhlhorn-Kirche entwidmet. Ob das Gebäude anders genutzt oder abgerissen wird, blieb Donnerstag unklar.

28.10.2012

Großer Ärger vor dem Landes-Programmparteitag der Piraten am Wochenende in Celle: Durch die Partei geht in der Region Hannover ein tiefer Riss. Das Misstrauen gegenüber der Führung ist bei vielen Mitgliedern groß. Sie haben keine Lust, sich am Wahlkampf für die Landtagswahl zu beteiligen. Die zum Teil tief enttäuschten Kritiker sehen die Ideale der Piraten verraten. Gleich zwei Landtags-Direktkandidaten haben deshalb ihre Kandidatur zurückgezogen.

28.10.2012

Das Interesse an elektronischen Büchern und Zeitschriften wächst stetig. Schon seit 2009 hat auch die Stadtbibliothek solche Medien im Programm - mittlerweile 10000 Stück. Jetzt können sich Kunden dort auch kostenlos ein Lesegerät ausleihen.

28.10.2012
Anzeige