Navigation:
KEINE DAUERLÖSUNG: Die Bauwägler haben sogar einen Zaun um ihren Stellplatz. Bleiben dürfen sie dennoch nicht.

KEINE DAUERLÖSUNG: Die Bauwägler haben sogar einen Zaun um ihren Stellplatz. Bleiben dürfen sie dennoch nicht.© Michael Joos

|
Hannover

Bauwägler müssen Ihlpohl wieder verlassen

Runder Tisch mit Anliegern im Rathaus bringt keine Lösung. Stadt droht mit Räumung bis Ende April.

Hannover. Die Odyssee der Bauwägler geht weiter. Ende des Monats will die Stadt die Wagenburg mit zwölf Bewohnern in der Straße Am Ihlpohl (Badenstedt) räumen lassen. Grund ist die ablehnende Haltung der benachbarten Kleingartenvereine: „Eine längere Duldung der Gruppe auf dieser öffentlichen Grünfläche wäre nur denkbar, wenn die Nachbarn damit einverstanden wären. Dies ist allerdings nicht der Fall“, sagte der Erste Stadtrat Hans Mönninghoff.

Im Rathaus hatten Stadt, Vertreter des Vereins „Von Wägen“ und den Kleingartenvereinen, die Bezirksbürgermeister aus Linden-Limmer und Ahlem und Kommunalpolitiker nach Lösungen gesucht - und nicht gefunden. „Bei dem entstandenen Meinungsbild sieht die Stadt keine Möglichkeit der Duldung und wird die Fläche räumen lassen, wenn die Bauwägler das Gelände bis zum 25. April nicht verlassen haben“, so Mönninghoff weiter.

Eine von der Stadt angebotene Alternativfläche in Varrelheide (Lahe) hatten die Bauwägler vergangene Woche abgelehnt, weil sie zu weit außerhalb der Stadt liege (NP berichtete). In Linden habe man stattdessen Flächen ins Auge gefasst, wegen der hohen Mietforderungen der Besitzer davon aber Abstand nehmen müssen, so Esther Wiesemann, die Sprecherin vom Verein „Von Wägen“.

„Wir sind von den Nachbarn enttäuscht, weil wir niemandem etwas tun. Selbst in der Polizei haben wir einen Fürsprecher. Offenbar stören wir aber das gutbürgerliche Bild“, sagte Esther Wiesemann weiter. Auf eine Eskalation wolle man es nicht ankommen lassen, sondern das Gelände räumen. Die Stadtbezirksräte Linden-Limmer und Ahlem haben angekündigt, sich abschließend noch ein eigenes Meinungsbild zu machen.

Die Bauwägler waren zunächst auf dem Contigelände Limmer und dann in der Freiherr-von-Fritsch-Kaserne gewesen.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok