Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Auch mit Hartz IV für 96 jubeln
Hannover Meine Stadt Auch mit Hartz IV für 96 jubeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 18.10.2012
Anzeige
Hannover

Auf Anregung der Linken soll dies aber bald möglich sein: Die Stadt hat gestern vom Sozialausschuss den Auftrag erhalten, mit dem Fußball-Bundesligisten und anderen hannoverschen Top-Vereinen über vergünstigte Eintrittspreise für Inhaber des HannoverAktivPasses zu verhandeln. Diesen Pass haben alle Hannoveraner, die Sozialleistungen bekommen. Der Pass berechtigt zum Beispiel zum vergünstigten Besuch in Museen oder für Theaterbesuche. Abweichungen zum normalen Eintritt gleicht die Stadt gegenüber dem Anbieter aus. Für Heimspiele von Hannover 96, für die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf, der Scorpions oder Indians (beide Eishockey) gilt dies bislang nicht.

Ursprünglich sah der Vorstoß der Linken nur eine Vergünstigung bei den 96-Heimspielen vor, die rot-grüne Gruppe im Rat hat ihn aber auf andere Top-Vereine ausgeweitet, „die bundesweit bedeutsame Sportveranstaltungen“ ausrichten. Möglich seien Kartenkontingente, zeitliche Befristungen oder andere Rabattsysteme, bei denen die Stadt den jeweiligen Vereinen bei Bedarf hilft.

Der Sportausschuss hatte die Rabattierung für AktivPass-Inhaber bereits befürwortet. Die CDU hingegen sprach sich sowohl in diesem Fachausschuss wie auch im Sozialausschuss gegen die Idee aus: „Es ist die Entscheidung von Wirtschaftsunternehmen und nicht der Politik, Vergünstigungen anzubieten“, so CDU-Sozialpolitiker Wilfried Lorenz gestern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige