Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Asche bremst Messe- und Hotelgeschäft
Hannover Meine Stadt Asche bremst Messe- und Hotelgeschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 20.04.2010
Leere Hallen: Weil viele Messegäste nicht anreisen können, bleibt das Gedränge in den Hallen aus. Quelle: Dröse
Anzeige

Hannover. „Jeder, der nicht hierher kommen kann, ist ein echter Verlust“, klagte Friedhelm Loh, Präsident des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektroindustrie. „Dass die Russen, Araber und Engländer nicht da sind, ist schlimm, da sie sehr gute Kunden sind“, sagt Stefano Parente, der für den Deutschlandvertrieb des italienischen Elektromotorenbauers Orsatti zuständig ist. So wie viele, die trotz Flugchaos den Weg auf die Messe gefunden haben, hat er eine strapaziöse Anreise hinter sich: „Wir haben uns einen Mietwagen nehmen müssen. Das Geld für den Flug werden wir wohl nie wiedersehen. Insgesamt hat uns das dann 1800 Euro gekostet.“

Andere hatten jedoch nicht einmal die Möglichkeit, mit dem Auto anzureisen. Dort, wo chinesische Firmen ihre Produkte vorstellen wollten, sind fast alle Stände unbesetzt, Kisten stehen unausgepackt herum, Maschinen sind noch in Folie eingewickelt. In seiner Reihe ist Yuan Bo der Einzige, der es pünktlich geschafft hat. Der Manager eines Elektromotorenproduzenten hatte zufällig vor der Messe einen Geschäftstermin in Spanien, war also bereits in Europa, bevor sich die Aschewolke ausbreitete. Von Barcelona aus ging es dann aber nur mit dem Bus weiter – 18 Stunden lang bis Frankfurt, dort nahm er die Bahn nach Hannover. Auf der Messe hält Bo die Stellung, obwohl er seit zwei Tagen fast kein Auge zugemacht hat. „Ich freue mich auf mein Hotelbett“, sagt er.

Weil gerade für die exportabhängige deutsche Wirtschaft ausländische Kunden wichtig sind, forderte Ulrich Blum, Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle, sogar eine Verlängerung der Hannover-Messe: „Wenn potenzielle Kunden die Messe nicht besuchen können, bedeutet das für die ausstellenden Firmen unweigerlich weniger Aufträge.“

(Christian Bohnenkamp)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz des generellen Flugverbots haben einige Fluggesellschaften am Airport Hannover noch am Montag einen eingeschränkten Betrieb aufgenommen. TUIfly und Air Berlin bringen im Sichtflug Urlauber zurück.

19.04.2010

Gegen den geplanten Abriss des Landtags-Plenarsaals in Hannover ist ein Volksbegehren beantragt worden.

19.04.2010

Solo für die Kanzlerin. Angela Merkel hat es nach ihrer Odyssee quer durch Europa am Montag pünktlich zur Hannover Messe geschafft - die Strapazen der Reise sind ihr kaum anzusehen.

19.04.2010
Anzeige