Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Asbestgefahr im Jugendarrest
Hannover Meine Stadt Asbestgefahr im Jugendarrest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 18.03.2010
WEGEN ASBESTGEFAHR GESCHLOSSEN: Der Jugendarrest in Neustadt.  Quelle: Thomas
Anzeige

NEUSTADT. Die einsitzenden 14 Jugendlichen seien auf unbestimmte Zeit freigelassen worden, teilte das niedersächsische Justizministerium am Donnerstag mit. Sie sollen sich ärztlich untersuchen lassen, wie auch die Bediensteten, die Urlaub genommen hätten. In der JVA sitzen Jugendliche und Heranwachsende im Alter zwischen 14 und 21 Jahren eine Arreststrafe von mindestens 47 Stunden und maximal 4 Wochen ab. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Berufsbildenden Schule (BBS) 2 in der Ohestraße werden Fachkräfte für Gastronomie und Lebensmittelhandwerk ausgebildet. Jobs, bei denen es nicht zuletzt in der Küche heiß her gehen kann. Sollte es in der Schule aber mal brennen, kriegt es kaum einer mit. 

17.03.2010

Dank der Abwrackprämie sind in Niedersachsen 2009 erstmals mehr als eine Million Autos verkauft worden - knapp 40 Prozent davon waren Neuzulassungen.

17.03.2010

Minifußbälle, Stollenschuhe, Söckchen, Fahne - das Fußballfieber soll in Hannover nun auch die Babys erfassen. Im Krankenhaus Friederikenstift wurde ein Kreißsaal in den Vereinsfarben des Bundesligisten Hannover 96 eingerichtet.

17.03.2010
Anzeige