Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Anti-Pegida-Demo in Hannover
Hannover Meine Stadt Anti-Pegida-Demo in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 10.03.2016
Anzeige
Hannover

Drinnen wurde ein Sinfoniekonzert gegeben, draußen vor der Oper waren die Töne etwas rauer. Über 200 Leute waren am Montagabend dem Aufruf des neuen Bündnisses „Aktiv gegen Rassismus“ gefolgt, zu dem unter anderem die Grüne Jugend und die IG-Metall-Jugend gehören.

Sie demonstrierten gegen die islamkritische „Pegida“-Bewegung.

„Das sind keine harmlosen Wutbürger, das sind Neonazis“, sagte ein Vertreter der Antifaschistischen Aktion auf der Kundgebung. Bisher seien Demos gegen „Pegida“ unorganisiert gewesen, sagte Ingo Mertens von „Aktiv gegen Rassismus“. Die hohe Teilnehmerzahl bezeichnete er als „Erfolg“.

Etwa 300 Meter weiter demonstrierte der hannoversche „Pegida“-Ableger auf dem Georgsplatz. Umringt von Polizisten, hatten sich etwa 100 Anhänger der Bewegung versammelt. Die Redner äußerten sich kritisch über Flüchtlinge und forderten eine bessere Behandlung deutscher Staatsbürger. Die Zuhörer skandierten „Merkel muss weg“, „Volksverräter“ und „Wir sind das Volk“.

Gegen 20 Uhr setzten sie sich in Bewegung zu ihrem „Abendspaziergang“, vorbei am Opernplatz. Dort trafen sie auf gut 250 Gegendemonstranten, sie hatten mittlerweile Zulauf von Teilnehmern einer früheren Demonstration der Partei Die Linke bekommen. Die Anhänger von „Pegida“ wurden von der Polizei geschützt durch die Menge geführt, das verlief ruhig.

Die Polizisten – mit 350 Beamten im Einsatz – mussten eine Sitzblockade auflösen. Nach dem Abzug von „Pegida“ sollen aus dem linken Lager Gegenstände auf Beamte geworfen worden sein. Verletzt wurde laut Polizei niemand. 15 Personen wurden festgenommen.

von Marcel Stober

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für ein Ausblick! Dort das Anzeiger Hochhaus, hier der Telemax und da der Messe-Tower – den 360-Grad-Blick über Hannover gibt es aus knapp 50 Metern Höhe. Möglich gemacht hat es die Berufsfeuerwehr Hannover, die verlässlich Jahr für Jahr den NP-Schülerreportern einen spannenden Einblick in ihre Arbeit gibt.

07.03.2016

Zwei Unbekannte haben im Seelzer Ortsteil Velber eine junge Frau überfallen und versucht, sie zu vergewaltigen. Nun fahnden die Ermittler mit einem Phantombild nach einem der beiden Männer. 

07.03.2016

Neuer Vize-Chef für die rund 3600 Beschäftigten der Polizeidirektion Hannover: Jörg Müller, derzeit Referent Einsatz und Verkehr im Niedersächsischen Innenministerium, wird zum 1. August neuer stellvertretender Polizeipräsident.

07.03.2016
Anzeige