Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Amtsgericht Hannover: Reizgas gegen angreifende Mütter
Hannover Meine Stadt Amtsgericht Hannover: Reizgas gegen angreifende Mütter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 17.03.2018
Symbolfoto  Quelle: Heusel
HANNOVER

 Mirjana T. (45) fühlte sich bedroht. Sie telefonierte deshalb gerade mit einem Oberkommissar der Polizei Garbsen, als sie in ihr Handy schrie: „Wir werden angegriffen.“ Dann habe sie sich mit Reizgas gegen die beiden Mütter (44/45) verteidigt, die sie attackierten und auch als „Schlampe“ sowie „Hure“ beschimpften.

Zudem habe sie dem Ehemann der 45-Jährigen „Nato-Gas genau ins Auge gesprüht“. Ihr eigener Ehemann, Dragan (48), habe da bereits schwer verletzt und blutüberströmt auf dem Fußweg gelegen. Am Tatort Volgersweg (City). Die dramatischen Szenen spielten sich am 20. Juni gegen 10 Uhr ab. Direkt vor dem Eingang des Amtsgerichts. Doch begonnen hatte der Streit zwischen den serbisch-stämmigen Familien viele Monate zuvor.

Mittwoch startete der Prozess gegen vier der Angreifer, die die Hausfrau Mirjana T. attackiert haben sollen. Ein paar Meter vom Tatort entfernt im Amtsgerichtssaal 2288. Angeklagt sind Deny G. (18), seine Schwester Monika (23), deren Mutter Sanja L. (44) und Ljiljana M. (45).

Vorwürfe der Staatsanwaltschaft: versuchte gefährliche Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung. Laut Anklage soll Sanja L. auch gedroht haben, eine Bombe ins Haus der beiden Opfer zu werfen.

Mögliches Motiv? Das wurde nicht näher erörtert. Fakt ist: Am Tag des Angriffs sollte Mirjana T.s Mann vor Gericht aussagen. Als Zeuge. Dragan T. hatte Deny G.s Bruder angezeigt. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Er sei bereits vor dem Gerichtstermin von G.s Familie bedroht worden, sagte Dragan T. später der NP.

Am nächsten Prozesstag (21. März) soll der Polizist aussagen, mit dem T.s Ehefrau telefonierte, als der Angriff begann.

Von Andreas Körlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!