Navigation:
WILDE MAUS: Eine Neuheit auf demPlatz ist die Wilde Maus XXL. Das Fahrgeschäft steht anschließend in London.

WILDE MAUS: Eine Neuheit auf dem Platz ist die Wilde Maus XXL. Das Fahrgeschäft steht anschließend in London.© Michael Thomas

|
Schützenplatz

Hannover: Zum Oktoberfest gehts rund

Freitag um 14 Uhr beginnt das größte Oktoberfest im Norden. 17 Tage lang geht es rund auf dem Schützenplatz, wo 126 Schausteller gerade im Schlussspurt für den Aufbau sind. Erst vor zwei Wochen bekam die Arbeitsgemeinschaft für Volksfeste den Zuschlag fürs Fest. Es soll eines der schönsten werden.

Hannover. Überall hämmern und hobeln Handwerker. Mit Hochdruckreinigern bearbeiten Männer die Bodenbeläge. Elektriker hängen die Leuchtreklamen auf. Auf dem Schützenplatz herrscht Hektik - aber die lieben sie jetzt alle. Die Aufgabe, innerhalb von nur zwei Wochen das größte Oktoberfest des Nordens zu stemmen, schweißt die Schausteller zusammen.

An 17 tollen Tagen erwarte man 600 000 Besucher, sagt Marko Hausmann für die Arbeitsgemeinschaft für Volksfeste, in der die beiden Schaustellerorganisationen zusammenarbeiten. Mit der Zahl sei man zufrieden - auch wenn Optimisten auf eine Million Gäste setzen.

Die Besucher kommen inzwischen längst nicht nur aus der Stadt und ihrem Umland. Gerade erst hätte eine Familie aus den Niederlanden angerufen, berichtet Hausmann: „Die wollte wissen, ob man zum Oktoberfest auch ohne Dirndl und Krachlederne kommen kann.“

Klar. Das geht. Egal, ob in Jeans oder im Trachtenteilchen - vom 23. September bis 9. Oktober ist jeder gern gesehen. Obwohl der Mietpreis für den Platz gestiegen sei, so die Schausteller, bleiben die Preise unverändert. Wer mit Bus und Bahn anreist und seinen Fahrschein vorlegt, kann für manches Vergnügen sogar zehn Prozent Rabatt erhalten.

Informationen zum Oktoberfest

Unter den 40 Fahrgeschäften sind drei neue - die Wilde Maus XXL, Fuzzys Lachsalon zum Durchlaufen und die Wildwasserbahn Atlantis Rafting.

Der Rummel auf dem Schützenplatz geht montags bis donnerstags von 14 bis 23 Uhr, an den anderen Tagen noch eine Stunde länger. Und in den Zelten ist bei Bedarf noch maximal bis 1 Uhr der Hahn offen.

Immer freitags (23. und 30. September, 7. Oktober) wird gegen 21.45 Uhr ein Feuerwerk gezündet.

Am Sonntag, 2. Oktober, wird in „Tinos Bier-Pub“ ab 11.30 Uhr ein Erntedankgottesdienst gefeiert. Mit dabei: ein Kinderchor.

Am 7. Oktober startet am Eingang Bruchmeisterallee/Gilde-Tor gegen 19 Uhr ein Laternenumzug. Schon eine halbe Stunde vorher werden kostenlose Laternen verteilt. Kinder, die mitmachen, bekommen eine Freifahrt auf einem Kinderkarussell der Wahl. Und wer mit einer selbstgebastelten Laterne am Umzug teilnimmt, erhält noch eine kleine Überraschung.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok