Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Am Flughafen: Elektroschocker in der Taschenlampe
Hannover Meine Stadt Am Flughafen: Elektroschocker in der Taschenlampe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 26.02.2018
So sehen umgebaute Taschenlampen aus. (Symbolbild) Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Langenhagen

Ein vermeintlich harmloser Alltagsgegenstand rief am Freitag die Bundespolizei auf den Plan. Bei der Sicherheitskontrolle eines Fluges nach Tunesien stellten die Beamten im Handgepäck eines 77-jährigen Deutschen eine Taschenlampe mit integriertem Elektroschocker fest.

Dieses Elektroschockgerät kann beim Gegenüber lebensgefährliche Verletzungen hervorrufen. Das deutsche Waffengesetz stuft solche Geräte, die mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs verkleidet sind, als verbotene Waffen ein.

Die Bundespolizei stellte den Gegenstand sicher. Der Mann bekam eine Strafanzeige und konnte anschließend seine Reise fortsetzen.

Von OTS

Anzeige