Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Alarmstufe 1: Putin kommt nach Hannover
Hannover Meine Stadt Alarmstufe 1: Putin kommt nach Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.04.2013
STAATSKAROSSE: Der gepanzerte Mercedes erreicht bereits am Donnerstag das Maritim-Grand-Hotel.Darin fährt Wladimir Putinzu seinen Terminen. Das tonnenschwere Gefährt eskortiert die Polizei. Quelle: GEOFREY MAY
Anzeige
Hannover

Das Zimmer mit der Nummer 945 dürfte in der Nacht von Sonntag auf Montag wohl das bestbewachte des Maritim-Grand-Hotels am Friedrichswall (Mitte) sein. Wahrscheinlich der ganzen Stadt. Kein Wunder, schließlich schläft in der Präsidentensuite (zwei Schlaf-, zwei Wohnzimmer, zwei Bäder, 180 Quadratmeter, Biedermeier-Antiquitäten,Blick aufs Rathaus, 900 Euro die Nacht) einer der mächtigsten Männer der Welt: Wladimir Wladimirowitsch Putin, 60 Jahre alt, russisches Staatsoberhaupt.

Es ist nicht das erste Mal für den Mann, dass er hier einkehrt. Bereits 2005 nächtigte er hier, Russland war ebenfalls Partnerland der Hannover-Messe, vor acht Jahren führte Putin die russische Delegation an. Der Duzfreund desdamaligen Kanzlers Gerhard Schröder weiß, was ihn hier erwartet.

100 Leute aus seiner Gefolgschaft sind nach NP-Informationen schon in der Stadt, die ersten trudelten Ostersonntag ein. Im Hotel sind sie meist nur zum Essen und Schlafen, gearbeitet wird im HCC (wegen der Eröffnungsfeier am Sonntagabend) und auf dem Messegelände – da macht Putin mit Kanzlerin Angela Merkel einen Rundgang.

Es heißt, dass Sicherheitsleute und Verantwortliche „relativ unaufgeregt“ seien, man kennt sich eben aus. Bereits seit gut einem Jahr laufen schon die Vorbereitungen.

In der Stadt wird man den hohen Besuch aus dem Osten wohl erst relativ kurzfristig merken. Laut Polizeisprecherin Tanja Rißland werden Straßen kurzfristig abgesperrt – etwa wenn Putin vom Flughafen Langenhagen mit seinem Tross in Richtung City rollt. Gleiches gilt, wenn er in der Innenstadt angekommen ist und zu den jeweiligen Orten fährt. Für die Polizei gelten „erhöhte Sicherheitsvorkehrungen“, Genaueres wird nicht preisgegeben, den Einsatz leitet Kripo-Chef Bernd Gründel. 15 Motorräder werden Putin (hat vier Minister und sechs hochkarätige Wirtschaftsbosse sowie 60 Medienbegleiter dabei) eskortieren – mehr geht nicht. Spekulationen um zugeschweißte Gullys weist die Polizeidirektion zurück.

Für den Schutz des 60-Jährigen ist das Bundeskriminalamt zuständig, im Vorfeld soll es aber auch Gespräche mit dem Staatsschutz der hannoverschen Polizei gegeben haben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Netto-Verkäuferin hat ihren Arbeitgeber wegen Mobbing auf 5000 Euro Schmerzensgeld verklagt. Die ehemalige Vize-Filialleiterin Ines S. (31) wirft Vorgesetzten vor, sie vorwiegend mit Putzarbeiten beschäftigt und gezielt im Betrieb isoliert zu haben, um sie wegzugraulen.

07.04.2013

„Das ist Wahnsinn, dass Menschen so etwas machen. Da hätten Kinder sterben können.“ Anwohner Sami Ben Brahim (42) ist fassungslos: Ein Brandstifter hat am späten Mittwochabend kurz vor Mitternacht in einem Keller seines Hauses Feuer gelegt.

07.04.2013

Helge kennt keine Rassenschranken. Wenn das Kalb des Harzer Rotviehs Appetit hat, nuckelt es auch am Euter einer schwarz-braunen Stallnachbarin - oder kuschelt sich im Stroh eng an die Gefleckte, während seine Mama ganz froh zu sein scheint, den kleinen Quälgeist mal kurz los zu sein.

05.04.2013
Anzeige