Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Aktivisten reißen Absperrung am Weißekreuzplatz ein
Hannover Meine Stadt Aktivisten reißen Absperrung am Weißekreuzplatz ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 07.05.2016
Das sudanesische Protestcamp am Weißekreuzplatz wird am 27. April unter Polizeischutz geräumt. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Der Zaun sei gegen 13 Uhr brachial geöffnet und beschädigt worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Personen hätten sich kurzzeitig dort aufgehalten, aber keine Kundgebung abgehalten und auch keine Transparente entrollt. Sudanesen sollen sich nicht unter den Teilnehmern befunden haben.

Aktivisten haben auf facebook ein Foto veröffentlicht.

Als die Beamten am Weißekreuzplatz eintrafen, waren die Aktivisten schon wieder verschwunden. Sie hinterließen ein aufgestelltes Kinderzelt und einen "Refugees welcome-"Handzettel auf dem Gelände. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Die Zäune sollten noch am Sonnabend wieder aufgestellt werden, sagte der Sprecher.

Seit fast zwei Jahren hatten sudanesische Flüchtlinge einen Teil des Weißekreuzplatzes besetzt, um gegen politische Missstände in ihrer Heimat zu protestieren und ein Asylrecht in Deutschland zu erkämpfen.

Das anfangs illegal errichtete Lager war zwar längst als Dauerdemonstration genehmigt, doch die Flüchtlinge, die in der Stadt in verschiedenen Unterkünften untergebracht sind, hatten mehrfach gegen Auflagen der Polizei verstoßen. So muss bei Demonstrationen regelmäßig ein Versammlungsleiter anwesend sein, an manchen Tagen war laut Polizei jedoch niemand dort, das Camp verwaist.

ndd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige