Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Affenpärchen in Einkaufswagen ausgesetzt
Hannover Meine Stadt Affenpärchen in Einkaufswagen ausgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 27.03.2013
Die beiden Weißbüschelaffen Wicky und Ylvi erholen sich im Tierheim Langenhagen. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

"Das Pärchen wurde in eine Transportbox gesperrt und vor einer Zoofachhandlung in einen Einkaufswagen gestellt", sagte Anke Forentheil vom Tierheim Hannover am Mittwoch. Die Mitarbeiter des Zooladens verständigten daraufhin den Tierschutz.

Die Tiere seien nicht aggressiv, vielmehr neugierig gewesen. Allerdings sei das Weibchen nach den ersten Eindrücken in einem schlechten Zustand gewesen. "Ihm fehlt das linke Vorderbein und der Schwanz", sagte Forentheil. Außerdem habe es kahle Stellen. Das Männchen sei soweit in Ordnung. Beide sind ausgewachsen.

Foto: Elsner

Inzwischen wurden die Äffchen getauft: Wicky (der Junge) und Ylvi (das Mädchen) - in Anlehnung an "Wickie und die starken Männer".

Die exotischen Tiere hatten Glück im Unglück: "Wir haben gerade erst neue Gehege gebaut, da können sich die Äffchen jetzt erstmal erholen", sagte Forentheil.

Woher die Tiere kommen, wisse man noch nicht. "Wir versuchen aber, den Halter zu ermitteln", versicherte die Tierheimmitarbeiterin. Der müsse dann mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz rechnen. So viel steht bislang fest: Die Tiere seien illegal, da es für sie keinen Herkunftsnachweis gibt, so das Tierheim. Zudem haben sie keinen Chip.

Noch heute sollen die Affen zur Wildtierstation Sachsenhagen gebracht werden.

dpa/hg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige