Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Affe Robby darf vorerst im Zirkus bleiben
Hannover Meine Stadt Affe Robby darf vorerst im Zirkus bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 04.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover/Celle

Der Landkreis Celle hatte im Oktober angeordnet, dass Schimpanse Robby nach mehr als 30 Jahren den Zirkus Belly verlassen und an eine Auffangstation für Schimpansen abgegeben werden soll. Dagegen wehrt sich Robbys Besitzer vor Gericht. Der Affe darf nun so lange im Zirkus bleiben, bis das Gericht in der Hauptsache entschieden hat. Die Lüneburger Richter stellten aber bereits fest, dass die Einzelhaltung des Schimpansen tierschutzwidrig sei. Eine Fortnahme des Tieres sei aber nur zulässig, wenn es erheblich vernachlässigt werde oder eine massive Verhaltensstörung vorliege. Dies müsse noch geklärt werden.

Zuletzt gab es bei einem Zirkustermin in Wunstorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Niedersachsen gibt 85,5 Millionen Euro zusätzlich, damit Flüchtlingskinder Deutsch lernen können. Der Niedersächsische Landkreistag sieht immer größere Probleme bei der Unterbringung der Menschen. Deshalb fordert der Verband vom Land die Möglichkeit, leerstehende Gewerbeimmobilien beschlagnahmen zu können. In Hameln sind Flüchtlinge außerdem Opfer von Trickbetrügern geworden.

06.12.2015

Wie viel Gehalt kann ein Altenheim den Mitarbeitern zahlen? An dieser Frage hat sich ein Konflikt zwischen dem traditionsreichen Stift zum Heiligen Geist (Südstadt) und der Gewerkschaft Verdi entzündet. Der Zwist beschäftigt die Gerichte und hat die Politik erreicht. Denn das Stift ist eine öffentliche Einrichtung, der Vorstand aus Vertretern des Rats und der Verwaltung gebildet.

06.12.2015

Am Hauptbahnhof Hannover kam es am Donnerstagabend zu großen Verspätungen im Fernverkehr und für einige Pendler in der Region. Grund war ein Notarzteinsatz am Gleis zwischen Haste und Wunstorf.

03.12.2015
Anzeige