Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt A2: Lkw prallt gegen Sicherungsanhänger - Mehrere Kilometer Stau
Hannover Meine Stadt A2: Lkw prallt gegen Sicherungsanhänger - Mehrere Kilometer Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 20.09.2017
Anzeige
Hannover

Bisherigen Informationen zufolge war der 45-Jährige gegen 04:40 Uhr, aus Hannover kommend, in Richtung Dortmund unterwegs. Kurz hinter der Parkplatzanlage Schafstrift übersah der Neumünsteraner aus bislang ungeklärter Ursache einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei, der einen liegengebliebenen Schwertransport absicherte. Im weiteren Verlauf fuhr das Gespann ungebremst auf den Anhänger auf und schob diesen mehrere Meter weit.

Durch die Wucht der Kollision wurde der 45-Jährige in seinem Führerhaus eingeklemmt - das Absicherungsgerät wurde dabei vollständig zerstört. Erst der alarmierten Feuerwehr gelang es, den Fahrer aus seinem Lkw zu befreien. Er kam mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Darüber hinaus wurde ein 30-jähriger Mitarbeiter der Autobahnmeisterei leicht verletzt - er saß während der Kollision im Zugfahrzeug des Absicherungsanhängers.

Aufgrund von Bergungsarbeiten war die BAB 2 zwischen den Anschlussstellen Lauenau und Rehren für eine Stunde voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Die Bergungsarbeiten dauern noch an. Es hat sich ein Rückstau von mehreren Kilometern gebildet. Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 160 000 Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Guten Morgen Hannover: Es ist Mittwoch und die halbe Woche schon fast wieder vorbei. Was in der Stadt los ist, zeigen wir Ihnen hier.

20.09.2017

Claudia Kassner musste das Grab für die Urne ihrer verstorbenen Mutter im April 2016 selber ausheben und zahlte daraufhin nicht den vollen Preis. Die Beerdigungsfirma erhob daraufhin Anklage. Am Dienstag begann der Prozess.

22.09.2017

Immer weniger Menschen wollen offenbar ein existierendes Unternehmen fortführen. Ein Bank hat die Situation betrachtet und kommt für die Region Hannover zu dem Schluss: Handlungsbedarf! Binnen weniger Jahre stehe in mehr als 2000 Firmen die Nachfolgefrage auf der Tagesordnung!

22.09.2017
Anzeige