Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 96-Talent schwänzt auch noch den Gerichtstermin
Hannover Meine Stadt 96-Talent schwänzt auch noch den Gerichtstermin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 27.04.2016
Anzeige
Hannover

Offenbar schlummert in dem jungen Türken aber nicht nur fußballerisches Talent, sondern auch eine gewisse kriminelle Energie, die ihn gestern als Angeklagten vor das Amtsgericht brachte. Dem Termin blieb der Linksfuß aber unentschuldigt fern. „Der Junge versichert glaubhaft, dass er keine Post bekommen hat“, erklärt 96-Sprecher Christian Bönig das Fehlen. Das Gericht lässt ihn nun zur nächsten Verhandlung polizeilich vorführen, eventuell in Handschellen.

Der Nachwuchsspieler hatte schon im Februar für Schlagzeilen gesorgt, weil er mit zwei Mitspielern aus der U 19 in Lauenau (Kreis Schaumburg) eine Spielhalle überfallen wollte (NP berichtete). Die Staatsanwaltschaft Bückeburg wird in Kürze mitteilen, wie sie den Vorfall bewertet. Im Raum steht außerdem noch der Verdacht auf Kennzeichendiebstahl und Urkundenfälschung.

Gestern ging es dagegen um eine vermeintliche Kleinigkeit – am 1. August vergangenen Jahres war der 19-Jährige in der Stadtbahnlinie 9 ohne Fahrschein angetroffen worden. Neben einer Zahlung von 60 Euro an die Üstra nahm auch noch die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen auf.

In einer ersten Verhandlung Anfang Februar wollte das Gericht das Verfahren einstellen – gegen die Weisung, dass der Nachwuchskicker acht Stunden gemeinnützige Arbeit leistet. Die hat der junge Mann trotz zweifacher schriftlicher Aufforderung durch das Amtsgericht nicht angetreten,
woraufhin es gestern zur erneuten Verhandlung kommen sollte. Kurios: Bei der Februar-
Sitzung hatte 96-Justiziar Reinhold Vogelsang zugesagt, die Angelegenheit mit dem Spieler zu regeln. Letztmalig kam am 7. April eine Aufforderung, den Sozialdienst anzutreten – ohne Erfolg. Jetzt wird er zwangsweise vorgeführt. Den Termin benannte die Vorsitzende Richterin gestern nicht.

von Andreas Voigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige