Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 92-Jährige lässt Betrüger abblitzen
Hannover Meine Stadt 92-Jährige lässt Betrüger abblitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 01.08.2017
Anzeige
Hannover

„Polizeihauptkommissar Wagner“ ist kriminell: Der Unbekannte, der sich als Polizist ausgab, meldete sich Montag gegen 21 Uhr bei einer 92-Jährigen in Döhren.

In dem Telefonat berichtete der falsche Fahnder der Seniorin von zwei festgenommenen Einbrechern, bei denen angeblich eine Namensliste gefunden wurde, auf der auch der Name der 92-Jährige verzeichnet sei.

Deshalb, so „Polizeihauptkommissar Wagner“ weiter, müsse er sich nach den Vermögensverhältnissen der Döhrenerin erkundigen. Laut Polizeisprecher Mirco Nowak fragte der Unbekannte explizit nach einem Safe, Geld und Schmuck im Hause der Seniorin.

Doch die Frau ließ den Betrüger abblitzen. Nowak: „Die 92-Jährige reagierte richtig, beendete das Gespräch und informierte die Polizei.“ Zwölf weitere Anrufe dieser betrügerischen Art wurden der Kriminalpolizei bisher gemeldet. Doch stets hätten die Angerufenen die Gespräche zügig beendet. Die Senioren, die am Montagabend angerufen wurden, leben in den Stadtteilen Döhren, Kleefeld und der Südstadt.

Die Polizeidirektion Hannover betont:

Machen Sie am Telefon keine Angaben zu Ihren Vermögensverhältnissen, Kontoverbindungen oder anderen persönlichen Daten.

Polizeibeamte erfragen personenbezogene Daten nie am Telefon.

Gehen Sie in keinem Fall auf Geldforderungen oder die Übergabe von Wertgegenständen ein.

Überprüfen Sie sorgfältig Polizeiausweise und fragen Sie im Zweifel bei Ihrer örtlichen Dienststelle nach.

Lassen Sie keine Fremden in ihr Haus beziehungsweise ihre Wohnung.

Setzen Sie sich mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung, wenn Sie einen Anruf von einem mutmaßlichen Polizisten erhalten haben oder wählen Sie den Notruf.

Von Andreas Körlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zeiten von Hochwasser sind noch nicht vorbei. Niedersachsen wird am Dienstag teilweise wieder von Starkregen betroffen sein.

01.08.2017

Verkehrsunfall zwischen Bremer Straße und Stöckener Straße. Auto beim Wenden von Stadtbahn gerammt. Es gibt fünf Verletzte - der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen.

01.08.2017

Hannovers Gymnasien werden voller. Immer mehr Fünftklässler wollen nach der Grundschule auf diese Schulform wechseln. Um einen Ausgleich zu schaffen, haben sich die Schulleiter von zehn der insgesamt 16 Gymnasien im Stadtgebiet zu Beginn des am Donnerstag beginnenden neuen Schuljahres zu folgendem drastischen Schritt entschieden.

01.08.2017
Anzeige