Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 3.200 Landwirte demonstrieren in Hannover
Hannover Meine Stadt 3.200 Landwirte demonstrieren in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 30.06.2016
Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Rund 3.200 Landwirte aus dem gesamten Bundesgebiethaben bei einer Demonstration in Hannover auf die angespannte wirtschaftliche Lage ihrer Betriebe aufmerksam gemacht. "Wir arbeiten Tag und Nacht und verdienen nichts mehr, weil unter anderem die Milchpreise im Keller sind", sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, bei der Kundgebung vor dem Kongresszentrum.

Vor dem HCC demonstrieren heute die Bauern für fairere Preise ihrer Güter.

Die Demonstration bildete zugleich den Abschluss den diesjährigen Bauerntages. Bundeslandwirtschaftsminister Christan Schmidt (CSU) sagte den Bauern Hilfen zu. Die Agrarkrise müsse nun schnell dort "gelöscht" werden, wo es brenne: "Mit so viel Wasser wie wir kriegen können." Zugleich forderte der Minister die Landwirte zu einem weitergehenden Dialog auf. Die Bauern müssten der Politik darlegen, wie sie ihre Zukunft sähen und was sie dafür von der Politik benötigten. Zuvor hatte der hannoversche Landesbischof Ralf Meister zu einer gesamtgesellschaftlichen Debatte über die Landwirtschaft der kommenden Generationen aufgerufen. Es dürfe nicht nur Gespräche von Krise zu Krise geben, mahnte der evangelische Theologe vor den rund 1.000 Teilnehmern des Bauertages.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige