Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 26-Jähriger Messerstecher am Steintor festgenommen
Hannover Meine Stadt 26-Jähriger Messerstecher am Steintor festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 10.04.2017
FESTNAHME: Der Täter soll dem Haftrichter vorgeführt werden. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige
Hannover

Ein 46-jähriger Mann ist in der Nacht zu Montag auf dem Steintorplatz niedergestochen worden.

Das Opfer hatte sich gegen 1.50 Uhr mit einem Bekannten (39) auf dem Platz aufgehalten, als sich ihm der 26-jährige Täter näherte. Der 26-Jährige verlangte Geld zurück, dass er dem anderen angeblich geliehen haben wollte. Der 46-Jährige betonte, davon nichts zu wissen und wollte dem Streit aus dem Weg gehen. Daraufhin zückte der Jüngere ein Messer und ging auf sein Opfer los. Dabei erlitt der 46-Jährige eine Schnittverletzung am Oberkörper.

Der Täter griff nach dem Mobiltelefon des Verletzten – er hatte es bei dem Angriff verloren – und steckte es in seine Hosentasche. Eine Zivilstreife hatte den Angriff beobachtet und konnten den 26-Jährigen noch vor Ort festnehmen. Das Opfer kam mit schweren Verletzungen in einem Rettungswagen in eine Klinik. Lebensgefahr bestand nicht.

Der Festgenommene soll noch am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt werden. Er wird sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahl verantworten müssen. Darüber hinaus sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise geben können. Diese nimmt die Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer 0511/109 28 20 entgegen.

Von ots/kra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr kam zur Hilfe und rettete den verletzten Vogel aus der Baumkrone

10.04.2017

Gefahrguteinsatz der Feuerwehr im Tierversuchszentrum Boehringer Ingelheim in der Bemeroder Straße (Kirchrode): Beim Öffnen eines im Freien auf dem Gelände stehenden Spezialschranks war einem Mitarbeiter am Vormittag einen stechenden Geruch aufgefallen. In dem Schrank befanden sich drei auffällig aufgeblähte Kanister, die zu zerplatzen drohten.

10.04.2017

Ein verdächtiger Brief war heute Morgen gefunden worden. Die Feuerwehr rückte an und brachte ihn versiegelt weg.

10.04.2017
Anzeige