Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 23-Jähriger stürzt mit Motorrad und verletzt sich schwer
Hannover Meine Stadt 23-Jähriger stürzt mit Motorrad und verletzt sich schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.03.2017
Symbolfoto Quelle: imago stock&people
Anzeige
Hannover - 

Am Freitagnachmittag hat ein 23-Jähriger an der Bornumer Straße offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad verloren, ist gestürzt und unter den VW Touran eines 53-Jährigen gerutscht. Dabei hat der junge Mann schwere Verletzungen erlitten.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 23-Jährige mit seiner Suzuki auf der Bornumer Straße stadteinwärts unterwegs gewesen. Hinter der Kreuzung Am Großmarkt beschleunigte er nach Aussagen von Zeugen und fuhr mit offenbar stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung der Bahnbrücke. Nachdem er verkehrswidrig zwischen zwei Fahrzeugen hindurch gefahren war, sah er das vor ihm fahrende Fahrzeug des 53-Jährigen und bremste. Dabei verlor der junge Mann die Kontrolle über seine Maschine, stürzte und rutschte über die Straße, bevor er unter den vorausfahrenden VW Touran geriet. Der 23-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen - er trug keine Schutzkleidung - und wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 5 000 Euro. Die Polizei ermittelt gegen den Motorradfahrer nun wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung. /pfe

Von Polizeidirektion Hannover

Für gewöhnlich finden die kleinen Plastikkarten der eigenen Hausbank wenig Beachtung: Man nutzt sie zum zahlen oder Geld abheben, und gut ist. Die Volksbank in Hannover bietet jedoch „EC-Karten“ (heißen offiziell Girocard) mit mehreren Motiven an – ab sofort auch eine von Pop-Art-Künstler Della gestaltete.

27.03.2017

Der Tunesier Kais B. (39) nahm seiner damaligen Frau Anfang 2016 die beiden gemeinsamen Kinder weg und brachte sie nach Tunesien. Dort leben sie seither bei ihren Großeltern. Der Angeklagte sitzt bereits in Haft. Am Freitag war die Berufung der Staatsanwaltschaft erfolgreich – die Strafe beträgt nun zwei Jahre. Doch die Kinder sind noch immer nicht bei der Mutter.

27.03.2017

Im Falle des erschossenen 25-Jährigen hat sich ein 26-Jähriger der Polizei gestellt. Er wurde in einem Krankenhaus festgenommen.

27.03.2017
Anzeige