Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 22-Jähriger verletzt Beamten - Polizeiauto beschädigt
Hannover Meine Stadt 22-Jähriger verletzt Beamten - Polizeiauto beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 11.12.2009

Die Ermittler haben insgesamt etwa 125 Gramm Marihuana beschlagnahmt. Während des Einsatzes hat ein Unbekannter zwei vor dem Haus abgestellte Polizeifahrzeuge beschädigt.

Die Polizisten hatten am Abend im Rahmen einer Spielhallenkontrolle einen 17-Jährigen angetroffen. Um den Jugendlichen einem Erziehungsberechtigen zu übergeben, suchten die Beamten gemeinsam mit ihm und seinem fünf Jahre älteren Bruder die elterliche Wohnung auf. Bei Öffnen der Tür stellten die Ermittler starken Marihuanageruch fest und wollten die Wohnung betreten.

Daraufhin versuchte der 22-Jährige die Tür zu schließen und verletzte dabei einen 31 Jahre alten Polizeikommissar leicht. Um in die Wohnung zu gelangen, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden die Polizisten fündig – insgesamt beschlagnahmten sie etwa 125 Gramm Marihuana in der Wohnung und vor dem Haus. Einen Teil der Drogen hatte der 17-Jährige während der Widerstandshandlungen seines Bruders offenbar vom Balkon geworfen.

Die beschlagnahmten Drogen haben einen Marktwert von etwa 700 Euro. Gegen das Duo wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Gegen den 22-Jährigen leiteten die Beamten zudem ein Verfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung ein. Die Brüder sind bereits – unter anderem im Zusammenhang mit Drogendelikten – polizeilich in Erscheinung getreten. Gegen 23.00 Uhr wurde eine weitere Streifenbesatzung zum Einsatzort gerufen. Ein Anwohner hatte beobachtet, dass ein Unbekannter vor dem Haus abgestellte Polizeifahrzeuge beschädigt hatte. Die Beamten stellten mehrere zerstochene Reifen an zwei Einsatzfahrzeugen fest – die Tat hatte sich offenbar ereignet, während ihre Kollegen sich in der Wohnung der Brüder aufgehalten hatten. An den PKW ist ein Schaden in Höhe von etwa 600 Euro entstanden. Die Polizei ermittelt wegen der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel. Ob die Tat im Zusammenhang mit der zeitgleichen Wohnungsdurchsuchung steht, ist derzeit noch unklar. Der Täter ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und hat eine hagere Statur. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jacke und darunter ein helles Oberteil. Zeugen, die Hinweise zu der Beschädigung der Streifenwagen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0511)/109 30 17 mit dem Polizeikommissariat Ricklingen in Verbindung zu setzen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist mit zwei Projekten ausgezeichnet worden.

11.12.2009

Bei dem Brand eines Obdachlosenwohnheims in Lehrte sind mehrere Menschen verletzt worden. Einer so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden musste - doch der Helikopter hatte eine Panne.

11.12.2009

Prinzessin Caroline von Monaco (52) will nun doch im Prozess gegen ihren Ehemann Ernst August Prinz von Hannover (55) aussagen.

10.12.2009