Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 22-Jähriger sticht bei Silvesterparty Gäste nieder
Hannover Meine Stadt 22-Jähriger sticht bei Silvesterparty Gäste nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 01.01.2010
Symbolbild.
Anzeige

Von Mirjana Cvjetkovic

Ronnenberg. Es sollte eine ausgelassene Feier werden, die dann aber mit einem großen Polizeieinsatz endete. 100 befreundete Gäste hatte Wirt Volker Plinke (44) zur großen Jahreswechselparty in seinem Landgasthaus an der Hannoverschen Straße in Ihme-Roloven (Ronnenberg). „Und es war auch eine richtig gelungene Fete“, sagte Plinke Freitag der NP.

Bis um 2.40 Uhr: Denn da tauchten plötzlich mehrere junge Männer und Frauen an der Gaststätte auf – sie sollen mit einem Taxi vorgefahren sein. „Die wollten mitfeiern, aber das wollten wir nicht“, berichtete der 44-jährige Plinke.

Die Gruppe wurde weggeschickt, anschließend weiter gelacht, getanzt und getrunken. Doch plötzlich kam ein Partygast, der sich kurz vorher schon verabschiedet hatte, zurück. Er stützte zwei Jugendliche (15, 16) – ebenfalls Gäste der Privatparty –, sie bluteten stark am Oberkörper. Ein 16-jähriger Kumpel der beiden war leicht verletzt.

Offenbar waren die drei mit der abgewiesenen Gruppe rund 50 Meter von der Gaststätte entfernt in Streit geraten. Dann eskalierte die Auseinandersetzung: Ein 22-Jähriger zückte ein Messer und stach zwei Jungs in den Oberkörper. Warum – das weiß weder der schockierte Gastwirt, noch haben die Ermittlungen der Polizei bislang dazu etwas ergeben.

Ob in den Schönen Aussichten, im Brauhaus oder draußen auf Hannovers Straßen: Zahlreiche Menschen haben ausgelassen in das neue Jahr reingefeiert.

Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Ein 15- und ein 16-Jähriger befanden sich laut Polizei in einem lebensbedrohlichen Zustand. Erst eine Not-OP rettete ihnen das Leben. „Schlimmer geht es nicht, das ist wirklich furchtbar“, so Gastgeber Plinke.

Die Polizei fahndete nach dem Täter – vorerst vergeblich. Mehrere Vernehmungen brachten die Fahnder gestern Nachmittag schließlich auf einen 22 Jahre alten Hannoveraner. Für die Ermittler kein Unbekannter: Der Russischstämmige hat sich bereits wegen Körperverletzung verantworten müssen. Gegen ihn wird jetzt wegen versuchter Tötung ermittelt, heute wird er einem Haftrichter vorgeführt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bahnkunden haben zum Jahreswechsel unter erheblichen Verspätungen und Zugausfällen leiden müssen.

01.01.2010

Mit einem kalten Bad in einem vereisten Kanal haben in Letter bei Hannover zwölf unerschrockene Menschen das neue Jahr begrüßt.

01.01.2010

Etwa 9500 Menschen mussten in Lehrte in der Region Hannover wegen einer Bombenräumung ihre Wohnungen verlassen. Schneemassen erschwerten die Evakuierung der Innenstadt.

03.01.2010
Anzeige