Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 22-Jähriger schwer verletzt - er wollte einer Frau helfen
Hannover Meine Stadt 22-Jähriger schwer verletzt - er wollte einer Frau helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 02.08.2015
Anzeige
Hannover/Lehrte

Nach bisherigen Ermittlungen war der 22-Jährige gemeinsam mit zwei Freunden (21 und 28 Jahre) auf dem Heimweg vom Schützenfest Lehrte, als sie in Höhe der Sporthalle auf zwei vorausgehende Unbekannte aufmerksam wurden, die eine Frau offenbar festhielten und schlugen. Die Freunde forderten die beiden Männer auf, damit aufzuhören, woraufhin sie von der Frau abließen und die jungen Männer unvermittelt angriffen.

Während der 21-Jährige durch einen Faustschlag leicht verletzt wurde, erlitt der 22-Jährige mehrere Stichverletzungen an den Armen sowie eine weitere im Bereich des Oberkörpers. Des Weiteren schlug und trat das Duo auf den bereits am Boden liegenden 22-Jährigen ein.

Als Passanten in die Straße einbogen, flüchtete ein Täter in Richtung Amtsgericht - sein Komplize entfernte sich wenig später in Richtung des Gymnasiums. Auch die Frau, die zuvor von dem Duo festgehalten und geschlagen wurde, entfernte sich vor dem Eintreffen der Polizisten. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die alarmierten Beamten verlief erfolglos.

Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus - sein Zustand ist stabil. Die Beamten haben ein Strafverfahren wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet.

Ein Täter ist zirka 1,90 Meter groß und vermutlich osteuropäischer Herkunft. Er hat eine Glatze und trug ein schwarzes, langärmeliges Oberteil. Sein etwa 25 Jahre alter Komplize ist ebenfalls vermutlich osteuropäischer Herkunft und etwa 1,70 Meter groß. Er hat dunkle Haare und war mit einer Jeanshose sowie einer dunklen Jacke mit goldenen Streifen bekleidet. Die bislang unbekannte Frau ist zirka 1,80 Meter groß und hat lange, schwarze Haare. Die Polizei bittet Zeugen - insbesondere die Frau, die zuvor von dem Duo drangsaliert wurde - sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung zu setzen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige