Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 20-jähriger Einbrecher in Hannover festgenommen
Hannover Meine Stadt 20-jähriger Einbrecher in Hannover festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.03.2017
Symbolfoto Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover - 

Beamte des Polizeikommissariats Südstadt haben am Mittwochmorgen, gegen 05:00 Uhr, einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, in drei Gewerbebetriebe an der Marienstraße, der Straße Große Düwelstraße sowie der Spilckerstraße eingebrochen zu sein.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein Mitarbeiter einer Sicherheitsgesellschaft einen Einbruchalarm in einem Gebäude an der Straße Große Düwelstraße bemerkt und die Polizei alarmiert. Einsatzkräfte stellten am Gebäude zwei beschädigte Glasscheiben fest, konnten jedoch niemanden mehr antreffen. Bei der Fahndung stießen die Ermittler dann aber auf einen 20 Jahre alten Mann, der noch in der Nähe war, und Schnittverletzungen an den Händen aufwies. Er wurde festgenommen.

Festgenommener in zwei weiteren Fällen verdächtig

Die Beamten ermitteln gegen den 20-Jährigen zudem wegen zwei weiterer Einbrüche an der Marienstraße und der Spilckerstraße. An der Marienstraße wurde im Laufe der Nacht eine Fensterscheibe eines Restaurants zerstört und die Räumlichkeiten durchwühlt. Gegen 01:00 Uhr wurde ein Fenster eines Friseurladens an der Spilckerstraße aufgebrochen. Einsatzkräfte konnten den 20-Jährigen noch im Gebäude sehen, jedoch gelang dem mutmaßlichen Einbrecher über ein hinteres Fenster vorerst die Flucht.

Der nun festgenommene Tatverdächtige soll am Donnerstag, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover, einem Haftrichter vorgeführt werden.

Von eva/ots

Doris Schröder-Köpf besuchte am Mittwoch die Peter-Ustinov-Schule in Ricklingen. Die Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe machte sich ein Bild von der Oberschule, an der fast 90 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund haben. Schulleiterin Karin Haller fordert von der Politik schnellere Hilfe und vor allem auch eine größere finanzielle Unterstützung.

25.03.2017

Die Polizei fahndet mit einem Foto nach einem Unbekannten. Er steht im Verdacht, einen damals 31-Jährigen an der Ricklinger Straße (Linden-Süd) mit Faustschlägen traktiert und ausgeraubt zu haben.

22.03.2017

Vier Männer sollen die Bahn mit geklauten Kreditkartendaten um 10 000 Euro geprellt haben. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken durchsuchte die Bundespolizei am frühen Mittwochmorgen Wohnungen in vier Städten. Unter den Verdächtigen ist ein 22-jähriger Tunesier aus Hannover.

25.03.2017
Anzeige