Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 20-Meter-Sturz: Vermisster tot in Schacht entdeckt
Hannover Meine Stadt 20-Meter-Sturz: Vermisster tot in Schacht entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 13.07.2015
Stillgelegtes Fabrikgelände in Linden: Hier wurde der Leichnam von Andre H. in einem tiefen Schacht gefunden. Foto: Dillenberg
Anzeige

Hannover. Der seit Sonntagmorgen vermisste Andre H. aus Hannover ist  gefunden worden. Am Montagabend wurde auf einem Abbruchgelände am Bartweg (Linden) sein Leichnam im Schacht eines alten Fabrikgebäudes entdeckt. Er ist in der Nacht  20,5 Meter in die Tiefe gestürzt.

Entdeckt wurde Andre H.  bei einer Suchaktion von zwölf Freunden und seiner Freundin. Die Freundin des 31-Jährigen musste danach von einem Notfallseelsorger behandelt werden.

Zur Bergung wurde ein Höhenretter eingesetzt. Die Bergungsarbeiten dauerten bei Redaktionsschluss noch an.

Der 31-Jährige war in der Nacht zu Sonntag gegen zwei Uhr mit zwei Freunden auf das Dach der stillgelegten Halle gestiegen, um zu feiern. Die Freunde gingen später zu einer 500 Meter entfernten Tankstelle, um Nachschub zu holen. Als sie wiederkamen,war Andre. H. verschwunden.
Die Polizei startete umfangreiche Suchmaßnahmen und setzte dabei auch einen Hubschrauber ein. Aber sie konnte den Vermissten zunächst nicht finden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige