Navigation:
Gewalt

20-Jährige niedergestochen - Ex-Freund festgenommen

Eine Frau ist in ihrer Wohnung in Hannover mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Der ehemalige Partner der 20-Jährigen steht unter Tatverdacht, wie die Polizei mitteilte.

Hannover. Der 21-Jährige soll am Dienstagabend im Stadtteil Mühlenberg auf sie eingestochen haben. Die blutende Frau wurde von ihrem Partner gefunden, dieser rief die Rettungskräfte. Sie wurde im Krankenhaus notoperiert. Laut Polizei ist ihr Zustand kritisch. Der Ex-Freund wurde vor seiner Wohnung im Stadtteil Calenberger Neustadt festgenommen. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Die Ermittlungen laufen.

Das Opfer befindet sich mittlerweile auf dem Wege der Besserung. Die Polizei vermutet weiterhin ein Messer als Tatwaffe. Offenbar gibt es aber seitens der Beteiligten widersprüchliche Aussagen, denn noch ist unklar, ob der Ex-Freund dem Haftrichter vorgeführt wird. Laut Polizei ist es derzeit noch unklar, ob genügend Haftgründe vorliegen.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok