Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 150 beim "Beerfloating" auf der Leine
Hannover Meine Stadt 150 beim "Beerfloating" auf der Leine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 26.07.2010
Eine Schifffahrt, die ist lustig: 150 Menschen schwommen beim "Beerfloating", eine besondere Form des Flashmobs, mit Schlauchbooten über die Ihme.

Hannover. Die Teilnehmer trafen sich an der Jugendherberge im Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg. Dort wurden die Schlauchboote - und andere „Schwimmhilfsmittel“ - zu Wasser gelassen, ab 15:15 Uhr ging es dann treibend stromabwärts zum Weddigenufer am Schnellen Graben. Hier trafen die letzten Teilnehmer gegen 18:45 Uhr ein.

Das anschließende Grillen und Feiern auf der Wiese neben dem Beachclub „Strandleben“ fiel dann allerdings fast völlig aus. Grund hierfür war, dass die meisten nach fast vier Stunden "Beerfloating" durchnässt waren und bei Außentemperaturen um die 22 Celsius schlichtweg froren. Größere Exzesse wurden nicht bekannt, es herrschte eine gelöste, freundliche Stimmung. Lediglich ein abgetriebenes Boot ohne Paddel, wohl aber mit einer Teilnehmerin, musste von der Wasserschutzpolizei wieder eingefangen werden. Bei den meisten der verwendeten „Schwimmhilfen“ und Badespielzeug handelte es sich nicht um Fahrzeuge im Sinne der schifffahrtsrechtlichen Vorschriften.

Nach Aufruf in einem Internetforum haben sich am Samstag überwiegend junge Leute an der Ihme in Hannover getroffen - zum "Beerfloating".

Die Wasserschutzpolizei Hannover war mit drei Schlauchbooten präsent und begleitete die Veranstaltung auf dem Wasser, an Land hatte die Polizeiinspektion West ein waches Auge auf die Feiernden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Holger B. (42) ist ausgeliefert: Der mutmaßliche Doppelmörder aus der Columbus-Bar sitzt in der JVA Hannover ein.

23.07.2010

Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) hat den europäischen Banken-Stresstest bestanden. Die Kernkapitalquote sei unter verschiedenen Stressszenarien stabil über sechs Prozent und damit auf einem „akzeptablen Niveau“ geblieben.

23.07.2010

Eine 2,5 Meter lange Würgeschlange ist in Uetze in der Region Hannover aus einem Terrarium ausgebüxt.

23.07.2010

Holger B. (42) ist ausgeliefert: Der mutmaßliche Doppelmörder aus der Columbus-Bar sitzt in der JVA Hannover ein.

23.07.2010

Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) hat den europäischen Banken-Stresstest bestanden. Die Kernkapitalquote sei unter verschiedenen Stressszenarien stabil über sechs Prozent und damit auf einem „akzeptablen Niveau“ geblieben.

23.07.2010

Eine 2,5 Meter lange Würgeschlange ist in Uetze in der Region Hannover aus einem Terrarium ausgebüxt.

23.07.2010