Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt 12.500 bei langer Wissens-Nacht in Hannover
Hannover Meine Stadt 12.500 bei langer Wissens-Nacht in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 14.11.2012
IM AUDIMAX: Jens Reiche pustet Sauerstoff in ein Glashaus. Der Mehlstaub darin entzündet sich. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Am Sonnabend war „Die Nacht, die Wissen schafft“. Die Leibniz Universität öffnete zwischen 18 und 24 Uhr ihre Labore und Forschungseinrichtungen. Vorträge, Führungen und Mitmach-Aktionen lockten 12500 Besucher.

Das Laserzentrum hatte eine Musikübertragungsanlage aufgebaut. Michael Botts zeigte der zehnjährigen Hanna, was passiert, wenn der Laserstrahl länger und kürzer wird: zieht sie den Empfänger weiter weg, wird die Musik lauter. „Das liegt an der Bündelung der Strahlen“, erklärte Botts. Ob sie auch mal in so einem Bereich arbeiten möchte? „Nein, ich will Tischlerin werden“, sagte die Fünftklässlerin bestimmt.

Daniela Kroger (26) ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportwissenschaft. Ihre Arme, Beine und der Oberkörper waren mit Sensoren und Magnetfeldern verdrahtet. „Wenn Bewegung klingt“ heißt die Arbeit. In Echtzeit werden Bewegungen erfasst und gleichzeitig vertont - je höher der Arm, desto höher wird auch der Ton, je schneller die Bewegungen sind, desto lauter wird es. Dieses System soll bei Schlaganfallpatienten angewendet werden. Die Akustik soll helfen, Bewegungsabläufe neu zu erlernen.

Im Hauptgebäude konnten mathematische Knobelaufgaben mit Kopf und Händen gelöst werden, ein Quiz zu Studiengängen beantwortet oder aus Formeln Bilder gemalt werden. Das Fachsprachenzentrum bot neben Schnupperkursen in Gebärdensprache oder Arabisch auch Bigos und Zurek - zwei leckere Spezialitäten aus Polen. So wurde der Wissenshunger gleich doppelt gestillt.

(Eva-Maria Weiss)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige