Navigation:
Interessiert schaut sich Andrea Thode-Japp bei der SPD-Bürgerkonferenz die Anregungen von Wunstorfern an.

Interessiert schaut sich Andrea Thode-Japp bei der SPD-Bürgerkonferenz die Anregungen von Wunstorfern an.© Nandy

Wunstorf

Wunstorfer mischen sich in SPD-Politik ein

Mitreden erwünscht: Politik kann auch Spaß machen. Dies zeigte sich auf der SPD-Bürgerkonferenz, an der etwa 40 Besucher im Sozialzentrum der Klinik teilnahmen. Vorschläge sollen in das Parteiprogramm mit einfließen. Darüber stimmt die SPD Anfang April ab.

Wunstorf. Rund 1000 Karten hatten die Genossen zum Jahreswechsel an die Wunstorfer Haushalte verschickt. Darauf konnten Bürger ihre Anregungen und Wünsche äußern. 70 Karten kamen zurück, Rückmeldungen gab es auch über eine Online-Plattform und via Facebook.

„Wunstorf ist eine beliebte Stadt“, lautet das Fazit von Torben Klant, der gemeinsam mit Sören Thoms die fünfstündige Bürgerkonferenz moderierte. Rund ein Drittel der erhaltenen Anmerkungen drehten sich um das Thema Verkehr. Aber auch Nahversorgung, Schule, Frühschwimmen im Bokeloher Freibad beschäftigen die Wunstorfer. Aus dem Plenum kam der Vorschlag, beispielsweise auch Müllvermeidung, Fußgängerzone sowie Tourismus und Naherholung hinzuzufügen.

In fünf Kleingruppen entwickelten die Teilnehmer anschließend ihre Vision für Wunstorf im Jahr 2025. Ein ganz wichtiger Punkt: Die Nordumgehung soll dann fertig sein. Aber auch ein Wohnraumprogramm sowie kulturelle und soziale Teilhabe für alle ist gewünscht.

„Wir nehmen alles mit in die Diskussion um das Wahlprogramm der SPD“, versprachen abschließend die Genossen, die sich für die kreativen Ideen bedankten.

Meyer-Grosu an der Spitze

Eine Wunstorfer Frau wird die gemeinsame SPD-Liste mit Neustadt für die Regionsversammlung anführen. „Es steht bereits jetzt fest, dass Frauke Meyer-Grosu auf dem ersten Platz stehen wird. Auf den restlichen Plätze sollen gleichmäßig Wunstorfer und Neustädter Kandidaten stehen“, sagte Bernd Maschke, der von rund 70 Genossen am Freitagabend einstimmig als Vorsitzender des Ortsvereins wiedergewählt wurde. Ebenso bleiben Meyer-Grosu und Torben Klant seine Stellvertreter. Im Amt bestätigt wurden auch Günther Söhnholz, Sören Thoms und Martin Ehlerding. Neu im Vorstand sind Gage Alexander Kuckuck (Schriftführer) und Dietmar Meyer als Seniorenbeauftragter.

Rita Nandy


Anzeige

Wunstorf ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 14 Stadtteilen und 43.000 Einwohnern
  • ... bekannt für seine Lage am Steinhuder Meer
  • ... westlichster Zipfel des Calenberger Lands
  • ... Standort des größten fliegenden Verbands der Luftwaffe und einer großen psychiatrischen Klinik
  • ... mit der vielleicht schönsten historischen Altstadt in der Region ein lohnenswertes Ausflugsziel
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Wunstorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.