Navigation:
Die Kreisstraße sieht nach dem Unfall wie ein Trümmerfeld aus.

Die Kreisstraße sieht nach dem Unfall wie ein Trümmerfeld aus.© Tugendheim

|
Grossenheidorn

Fahrerinnen werden in Autowracks eingeklemmt

Zwei Frauen wurden bei einem Verkehrsunfall in der Nähe des Fliegerhorstes in ihren PKWs eingeklemmt und teils schwer verletzt. Die Feuerwehr musste beide Fahrerinnen befreien.

Eine 19 Jahre alte Autofahrerin hat gestern Morgen bei einem Verkehrsunfall nahe der Hauptwache des Fliegerhorstes schwere Verletzungen erlitten. Die Frau aus Stadthagen war gegen 6.50 Uhr mit ihrem Kleinwagen auf der Fliegerstraße Richtung Poggenhagen unterwegs. In der Kurve am Haupteingang des Fliegerhorstes kam ihr eine 47-jährige Braunschweigerin in ihrem Nissan Kleinbus entgegen. Dieser Wagen geriet aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Dort prallten beide Autos frontal zusammen. Beide Fahrerinnen wurden in ihren Autowracks eingeklemmt.

Die Feuerwehren aus Großenheidorn und Steinhude sowie die Besatzungen zweier Fahrzeuge der Fliegerhorstfeuerwehr befreiten die Frauen, was sich bei der jüngeren äußerst schwierig gestaltete. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in die MHH nach Hannover geflogen. Die Johanniter brachten die Braunschweigerin mit Prellungen in ein Krankenhaus. Die Straße wurde während der Rettungsarbeiten gesperrt.


Anzeige

Wunstorf ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 14 Stadtteilen und 43.000 Einwohnern
  • ... bekannt für seine Lage am Steinhuder Meer
  • ... westlichster Zipfel des Calenberger Lands
  • ... Standort des größten fliegenden Verbands der Luftwaffe und einer großen psychiatrischen Klinik
  • ... mit der vielleicht schönsten historischen Altstadt in der Region ein lohnenswertes Ausflugsziel
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Wunstorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.