Navigation:
Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon.

Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon.© dpa / Symbolbild

|
Wunstorf

Frau meldet Polizei Betrugsversuch

Eine Wunstorferin hat bei der Polizei einen Betrugsversuch angezeigt. Ein Unbekannter hat sie angerufen und wollte offenbar an Daten und Geld der Frau kommen.

Wunstorf. Der Anrufer stellte sich als leitender Anwalt des Hamburger Gerichtes vor. Er erzählte der Wunstorferin, dass ihre Kontodaten in der Türkei in Zusammenhang mit einem Verfahren aufgetaucht seien. Sie müsse etwas unternehmen, um Verluste zu vermeiden. Damit sie sehe, dass der Anrufer tatsächlich zum Gericht im Hamburg gehöre, bat er die Frau, die im Display angezeigte Nummer zurück zu rufen. Das tat die Angerufene allerdings nicht. Sie recherchierte kurz im Internet und stellte fest, dass es diese Telefonnummer nicht im Zusammenhang mit dem Gericht gab. Daraufhin wandte sie sich an die Polizei.

Die geschilderte Betrugsmasche werde so oder in ähnlicher Form häufig angewendet, schilderte der Leiter des Kriminalermittlungsdienstes der Wunstorfer Polizei, Michael Fieber. Dabei laufe es häufig darauf hinaus, dass die Angerufenen zunächst eine Summe Geld überweisen sollen, um den vermeintlichen finanziellen Schaden abzuwenden. Dann hören sie von den Anrufern allerdings nichts mehr.


Anzeige

Wunstorf ist ...

  • ... eine Stadt westlich von Hannover mit 14 Stadtteilen und 43.000 Einwohnern
  • ... bekannt für seine Lage am Steinhuder Meer
  • ... westlichster Zipfel des Calenberger Lands
  • ... Standort des größten fliegenden Verbands der Luftwaffe und einer großen psychiatrischen Klinik
  • ... mit der vielleicht schönsten historischen Altstadt in der Region ein lohnenswertes Ausflugsziel
  • ... 6x pro Woche Thema in der Leine-Zeitung, die als Heimatzeitung in Wunstorf der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.